Das könnte Sie auch interessieren:

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

27.12.2018 – 14:44

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der PD Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 27.12.2018

1. Diebe festgenommen

Oberursel - Stierstadt, Römerstraße, Dienstag, 25.12.2018, gegen 22:10 Uhr

(vh) Einer aufmerksamen Zeugin war es zu verdanken, dass die Oberurseler Polizei am Dienstagabend drei Diebe im Bereich des Oberurseler Stadtteiles Stierstadt vorläufig festnehmen konnte. Gegen 22:10 Uhr meldete sich eine Anwohnerin der Römerstraße bei der Polizei und teilte mit, dass sie soeben drei Personen dabei beobachtet habe, wie diese sich an einem Altkleidercontainer zu schaffen machten. Entsprechend der Mitteilung fuhren Streifen der Oberurseler Wache in den angegebenen Bereich und konnten dort zunächst einen Mann feststellen, der noch in unmittelbarer Nähe des, wie sich anschließend zeigte, aufgebrochenen Altkleidercontainers stand. Zwei weiteren Personen gelang zunächst die Flucht, allerdings konnten diese nach kurzer Verfolgung ebenfalls festgenommen werden. Bei den Festgenommenen handelte es sich um drei Männer im Alter von 18, 20 und 31 Jahren, die allesamt aus dem osteuropäischen Bereich stammen und über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügen. Hintergrund der Handlungen der drei Männer war es an die im Container abgelegten Kleidungsstücke zu gelangen, was ihnen im vorliegenden Fall auch gelungen war. Der durch die Tat entstandene Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die drei Männer die Polizeistation mit unbekanntem Ziel verlassen.

2. Einbrecher scheitern

Friedrichsdorf - Köppern, Herrnackerstraße, zwischen Sonntag, 23.12.2018, 10:00 Uhr und Mittwoch, 26.12.2018, 21:00 Uhr

(vh) Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro entstand in den zurückliegenden Tagen bei einem Einbruchsversuch in Friedrichsdorf-Köppern. Bei Rückkehr am Mittwochabend mussten die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Herrnackerstraße feststellen, dass unbekannte Täter in der Zeitspanne seit Sonntagvormittag ein Loch in der Scheibe der Terrassentür verursacht hatten, mutmaßlich um nachfolgend den Türgriff entriegeln zu können. Dies gelang den Tätern allerdings nicht, da die Eigentümer weitere Sicherheitselemente eingebaut hatten. Entsprechend flüchteten die Täter ohne Beute in unbekannte Richtung.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

3. Einbrecher in Königstein

Königstein, Wiesbadener Straße, Mittwoch, 26.12.2018, zwischen 15:15 Uhr und 23:30 Uhr

(vh) Bargeld, Schmuck und andere Gegenstände im Gesamtwert von circa 2.000 Euro fielen unbekannten Tätern am Mittwoch bei einem Wohnungseinbruch in Königstein in die Hände. Wie die Bewohner eines in der Wiesbadener Straße gelegenen Mehrfamilienhauses am späten Mittwochabend feststellen mussten, waren Unbekannte im Zeitraum seit 15:15 Uhr in ihre Wohnung eingebrochen. Um sich Zutritt zu der im Erdgeschoss gelegenen Wohnung zu verschaffen, hatten die Täter ein Fenster aufgehebelt.

Die Anrufe von Zeugen oder Hinweisgebern nimmt in diesem Fall das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 entgegen.

4. Rollerdiebe in Oberursel aktiv

Oberursel, Erich-Ollenhauer-Straße / Lange Straße / Mauerweg / Hauptstraße, zwischen Sonntag, 23.12.2018, 17:00 Uhr und Dienstag, 25.12.2018, 23:40 Uhr

(vh) Zu gleich vier Rollerdiebstählen kam es im Verlauf der letzten Tage in der Oberurseler Kernstadt sowie den Stadtteilen Bommersheim und Weißkirchen. Entwendet wurde zwischen Sonntagnachmittag und Dienstagvormittag ein in der Erich-Ollenhauer-Straße abgestellter "Aprilia"-Roller. Demoliert ließen die Täter diesen aber letztlich unweit des Tatortes zurück, nachdem es mutmaßlich nicht gelungen war das Zweirad zu starten. Der an dem Roller entstandene Schaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt. Ähnlich gingen die Täter zwischen Montagabend und Dienstagvormittag mit einem in der Lange Straße entwendeten "Peugeot"-Roller um. Auch dieser wurde von ihnen stark beschädigt unweit des Tatortes zurückgelassen, wobei sich die Schadenshöhe in diesem Fall auf circa 400 Euro beläuft. Nur leicht beschädigt aufgefunden werden konnte am Dienstagabend ein im Tagesverlauf im Mauerweg entwendeter Motorroller, mit dem die Täter zumindest bis in die Urselbachstraße gefahren waren, das Zweirad aber dort stehen ließen. Einen noch herrenlosen und ebenfalls beschädigten Motorroller fanden Passanten am Dienstagnachmittag in der Feldgemarkung von Oberstedten, unweit der Hauptstraße. Wie sich aufgrund vorhandener Spuren zeigte, wurde der silber-rote "Peugeot"-Roller des Modells "Vivacity", der kein Kennzeichen hatte, ebenfalls entwendet, wobei zu diesem Diebstahlsfall bislang noch kein Geschädigter ermittelt werden konnte.

Zeugen oder Hinweisgeber sowie der Besitzer des in Oberstedten aufgefundenen "Peugeot"-Rollers werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06171) 6240-0 bei der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Oberursel zu melden.

5. Serie von Sachbeschädigungen

Bad Homburg - Dornholzhausen, Dornholzhäuser Straße / Victor-Achard-Straße / Buschwiesen und Oberursel - Oberstedten, Hauptstraße, zwischen Montag, 24.12.2018, 00:00 Uhr und Dienstag, 25.12.2018, 07:20 Uhr

(vh) Insgesamt fünf Sachbeschädigungen ereigneten sich über die Weihnachtsfeiertage in Bad Homburg-Dornholzhausen und im benachbarten Oberurseler Stadtteil Oberstedten. Zunächst bei der Bad Homburger Polizei angezeigt wurden die Beschädigung eines Hundekottüten-Spenders sowie eines öffentlichen Briefkastens, wobei sich beides in der Victor-Achard-Straße im Zeitraum zwischen dem Heiligen Abend und dem ersten Weihnachtsfeiertag ereignete. Im selben Zeitraum dürfte es auch zur Beschädigung eines Toilettenhäuschens im Bereich des Grillplatzes "Buschwiesen" gekommen sein. An diesem hatten die Täter mehrere Fenster eingeschlagen, die Zugangstür aufgehebelt und im Inneren durch das Zünden von Feuerwerksböllern die vorhandenen Sanitäreinrichtungen zerstört. Ein in der Dornholzhäuser Straße angebrachter Kaugummiautomat war im selben Zeitraum ebenfalls das Ziel von Vandalismus, wobei die Täter in diesem Fall nicht nur den Automaten beschädigten, sondern auch den Inhalt entwendeten. Im fünften Fall wurde am Morgen des ersten Weihnachtsfeiertages ein in der Hauptstraße in Oberstedten vorzufindender öffentlicher Briefkasten von zwei Unbekannten aufgebrochen und anschließend auch die darin deponierten Briefsendungen entwendet. Gegen 06:00 Uhr beobachtete ein Zeuge die beiden jungen Männer, wie sie im Nachgang ihrer Tat in Richtung des Furtweges flüchteten. Zur Beschreibung der beiden dunkel gekleideten und jeweils eine Mütze tragende Personen ist lediglich bekannt, dass einer circa 170 bis 175 cm groß und schmal war, wogegen der Zweite circa 180 cm groß war und eine kräftige Figur aufwies. Der bei den fünf, möglicherweise im Zusammenhang stehenden, Taten verursachte Schaden wird auf insgesamt circa 1.200 Euro geschätzt.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit den Ermittlungsgruppen der Polizeistationen in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 oder in Oberursel unter der Rufnummer (06171) 6240-0 in Verbindung zu setzen.

6. Fahrräder entwendet

Bad Homburg - Ober-Erlenbach, Am Nußgrund, zwischen Mittwoch, 26.12.2018, 16:00 Uhr und Donnerstag, 27.12.2018, 08:15 Uhr

(vh) Zwei Fahrräder im Gesamtwert von circa 2.800 Euro erbeuteten unbekannte Täter in den zurückliegenden Tagen bei einem Einbruch in eine Garage im Bad Homburger Stadtteil Ober-Erlenbach. Ziel der Diebe war hierbei, zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen, die Garage eines Anwesens in der Straße "Am Nußgrund", deren seitliche Tür die Täter aufhebelten. In der Garage waren zwei Fahrräder des Herstellers "Cube" deponiert, welche die Täter neben drei Schlössern entwendeten. Möglicherweise wurde von den Tätern zum Abtransport der beiden Fahrräder ein Kleintransporter verwendet.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Bad Homburg nimmt die Anrufe von Zeugen oder Hinweisgebern unter der Rufnummer (06172) 120-0 entgegen.

7. Schaufenster zerstört

Oberursel - Stierstadt, Zimmersmühlenweg, zwischen Mittwoch, 26.12.2018, 11:30 Uhr und Donnerstag, 27.12.2018, 08:15 Uhr

(vh) Mutmaßlich mit dem Ziel in ein Ladengeschäft einzubrechen, zerstörten unbekannte Täter zwischen Mittwochvormittag und Donnerstagmorgen teilweise die Verglasung eines Geschäftes im Bereich von Oberursel-Stierstadt. Betroffen war bei der Tat ein Geschäft im Zimmersmühlenweg, an dem die Täter mit einem Stein die doppelverglaste Eingangstür einwarfen und nachfolgend versuchten in den Innenbereich des Ladens einzudringen. Weitere vorgenommene Versuche, die Tür zu öffnen scheiterten ebenso, woraufhin die Täter ihren Plan aufgaben und flüchteten. Zurück blieb ein Sachschaden, der auf circa 5.000 Euro geschätzt wird.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

8. Einbruchsversuch misslingt

Oberursel, Hohemarkstraße, zwischen Montag, 24.12.2018, 18:00 Uhr und Donnerstag, 27.12.2018, 10:00 Uhr

(vh) Beschädigungen an einem Kellerfenster eines Mehrfamilienhauses in Oberursel waren die Rückstände eines Einbruchsversuches, der sich über die Weihnachtstage ereignet hatte. Der Hausmeister eines in der Hohemarkstraße gelegenen Wohnhauses stellte am Donnerstagvormittag ein herausgetretenes Gitter und anschließend auch die zerstörte Scheibe des ursprünglich davon abgedeckten Kellerfensters fest. Mutmaßlich hatten unbekannte in den zurückliegenden Tagen seit dem Heiligen Abend versucht durch das Kellerfenster in den Innenbereich des Hauses einzusteigen, was aber letztlich nicht gelang. Der bei der Tat verursachte Schaden wird auf circa 500 Euro geschätzt.

Die Anrufe von Zeugen oder Hinweisgebern nimmt in diesem Fall die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Oberursel unter der Rufnummer (06171) 6240-0 entgegen.

9. Kurze Unachtsamkeit

Gemarkung Friedrichsdorf, Landesstraße 3415 - Höhe Abzweig nach Burgholzhausen, Dienstag, 25.12.2018, gegen 17:30 Uhr

(vh) Eine kurze Unachtsamkeit eines Autofahrers führte am späteren Nachmittag des ersten Weihnachtsfeiertages zu einem Unfall auf der L 3415, in Höhe des Abzweiges nach Burgholzhausen. Gegen 17:30 Uhr befuhr ein 38-jähriger Mann aus Rosbach mit seinem Jeep "Grand Cherokee" die L 3057 und wollte von dieser auf den Abzweig nach Burgholzhausen abbiegen. Währenddessen stand ein 71-jähriger Mann aus Neu-Isenburg mit seinem Mercedes Benz an der Haltelinie des Zubringers und wollte seinerseits nach links auf die L 3415 in Richtung Seulberg einbiegen. Im Folgenden rollte der Pkw des 71-Jährigen ein Stück vorwärts und kollidierte dabei mit dem gerade vorbeifahrenden Jeep des Rosbachers. Beide Fahrzeugführer blieben infolge des Zusammenstoßes unverletzt. Der durch das Unfallgeschehen entstandene Sachschaden wird auf insgesamt circa 2.500 Euro geschätzt, wobei der Geländewagen des Rosbachers letztlich nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste.

10. Von Fahrspur abgekommen

Gemarkung Usingen, Bundesstraße 275 - Einmündungsbereich der Landesstraße 3063, Mittwoch, 26.12.2018, 10:15 Uhr

(vh) Bei ihrem Versuch von der B 275 in Richtung Wilhelmsdorf abzubiegen, kam am Mittwochmorgen eine Autofahrerin von ihrer Fahrspur ab und verursachte nachfolgend einen Unfall. Gegen 10:15 Uhr befuhr eine 23-jährige Frau aus Oberursel mit ihrem Peugeot 206 die Bundesstraße 275 und wollte von dieser nachfolgend nach rechts auf die L 3063, in Richtung Wilhelmsdorf abbiegen. Während des Abbiegevorganges kam die 23-Jährige mit ihrem Pkw nach links von der Fahrbahn ab, geriet anschließend auf eine Verkehrsinsel und prallte gegen ein dort aufgestelltes Verkehrsschild. Die Oberurselerin blieb infolge des Unfalles unverletzt. Der an ihrem letztlich nicht mehr fahrbereiten Fahrzeug sowie dem Verkehrsschild entstandene Sachschaden wird auf insgesamt circa 2.750 Euro geschätzt.

11. Vorfahrt missachtet

Usingen, Am Riedborn / Bahnhofstraße, Donnerstag, 27.12.2018, 11:05 Uhr

(vh) Nachdem ein Autofahrer am Donnerstagmorgen die Vorfahrt eines anderen Pkw missachtet hatte, kam es im Innenstadtbereich von Usingen zu einem Verkehrsunfall. Gegen 11:05 Uhr befuhr ein 81-jähriger Mann aus Frankfurt mit seinem Audi A3 die Bahnhofstraße in Richtung Stadtmitte. Im Einmündungsbereich der Straße "Zum Riedborn" beachtete der 81-Jährige nicht die Vorfahrt eines aus dieser Straße herkommenden Dacia Sandero, der von einem 58-jährigen Mann aus Hattersheim gefahren wurde. Es kam nachfolgend zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, den dessen Fahrer unverletzt überstanden. Der an den beiden noch fahrbereiten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf insgesamt circa 2.500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle - KHK Hammann
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell