PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der PD Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 21.08.2018

1. Range Rover gestohlen

Bad Homburg - Dornholzhausen, Im Birnbaumfeld, zwischen Montag, 20.08.2018, 21:30 Uhr und Dienstag, 21.08.2018, 07:45 Uhr

(vh) Einen Range Rover im Wert von über 150.000 Euro entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag in der Straße "Im Birnbaumfeld" in Bad Homburg-Dornholzhausen. Das graue Fahrzeug wurde durch den Besitzer am Montagabend gegen 21:30 Uhr auf einem frei zugänglichen Parkplatz seines Wohnanwesens abgestellt. Als dieser am Dienstagmorgen zum Abstellplatz zurückkehrte, befand sich das Fahrzeug, welches die amtlichen Kennzeichen HG-MM 9500 aufweist, nicht mehr dort. Mutmaßlich wurde das mit dem "Keyless-Go"-System ausgestattete Fahrzeug von unbekannten Tätern im Verlauf der Nachtstunden, unter Verwendung eines elektronischen Gerätes zur Einflussnahme auf die Fahrzeugelektronik, entwendet. Wie mit Meldung am vergangenen Freitag bereits mitgeteilt wurde, kam es in den Abendstunden des Donnerstages der letzten Woche bereits zum Diebstahl eines Range Rovers im Bereich des Stolper Weges in Bad Homburg.

Die Ermittlungen hat in dem nun aktuellen Fall die "AG PKW" des Diebstahlskommissariats der Kriminalpolizei in Bad Homburg aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. Winterkompletträder gestohlen

Königstein, Sodener Straße, zwischen Montag, 20.08.2018, 19:00 Uhr und Dienstag, 21.08.2018, 05:30 Uhr

(vh) Insgesamt fünf Sätze Winterkompletträder, im Gesamtwert von circa 12.500 Euro, entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag bei einem Einbruch in ein Autohaus in Königstein. Wie durch Mitarbeiter des in der Sodener Straße gelegenen Autohauses am Dienstagmorgen festgestellt wurde, hatten Unbekannte ein Segment der Verglasung eines Rolltores zerstört und konnten dadurch in das Innere des Werkstattbereiches einsteigen. Zum Abtransport der 20 Kompletträder dürften die Täter zumindest ein Fahrzeug in Größe eines Kleintransporters verwendet haben.

Zeugen und sonstige Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 bei dem Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg zu melden.

3. Einbruchversuch in Garage

Oberursel - Stierstadt, Im Kirschenfeld, Dienstag, 21.08.2018, 01:00 Uhr

(vh) Von einer Alarmanlage wurden unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag von einer weiteren Tatausführung abgehalten, als sie im Oberurseler Stadtteil Stierstadt versuchten in eine Garage einzudringen. Gegen 01:00 Uhr wurde der Bewohner eines in der Straße "Im Kirschenfeld" gelegenen Wohnanwesens durch den Ton seiner im Garagenbereich installierten Alarmanlage geweckt. Bei Nachschau musste er feststellen, dass Unbekannte das Schloss der Garage bereits entfernt hatten und bei Öffnen des Garagentores den Alarm ausgelöst hatten. Aufgrund dessen hatten die Täter, die einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro verursachten, unmittelbar die Flucht ergriffen.

Anrufe von Zeugen und sonstigen Hinweisgebern werden von der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Oberursel unter der Rufnummer (06171) 6240-0 entgegengenommen.

4. Sachbeschädigung an Zaun

Oberursel - Bommersheim, Peter-Meister-Weg, zwischen Samstag, 18.08.2018, 14:30 Uhr und Montag, 20.08.2018, 08:30 Uhr

(vh) Mit purer Zerstörungslust agierte ein unbekannter Täter im Verlauf des Wochenendes an einer Pferdekoppel im Bereich des Peter-Meister-Weges in Oberursel-Bommersheim. Wie der Nutzer der Wiesenfläche am Montagmorgen feststellen musste, wurde in der Zeit zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen das Elektroband der Koppeleinzäunung an insgesamt acht Stellen beschädigt, wodurch ein Schaden in Höhe von circa 500 Euro entstand. Täterhinweise bestehen derzeit noch nicht.

Die Ermittlungen hat in diesem Fall die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Oberursel aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06171) 6240-0 zu melden.

5. Exhibitionist in Oberursel

Oberursel - Bommersheim, Feldgemarkung in Verlängerung der Wallstraße, Montag, 20.08.2018, gegen 16:10 Uhr

(vh) Eine böse Überraschung erlebte eine Oberurseler Bürgerin am Montagnachmittag, als sie sich im Feldbereich des Oberurseler Stadtteiles Bommersheim einem Exhibitionisten gegenüber sah. Gegen 16:10 Uhr befand sich eine 65-jährige Oberurselerin im Bereich der Feldgemarkung in Verlängerung der Wallstraße. Dort bemerkte sie einen am Wegesrand stehenden Fahrradfahrer, der bereits sein Genital entblößt hatte und sich ihr gegenüber in schamverletzender Weise zeigte. Die Geschädigte ging nach dem Zusammentreffen weiter ihres Weges und informierte von Zuhause die Polizei. Der mit einem blauen Radtrikot bekleidete Unbekannte wird im Alter zwischen 35 und 50 Jahren, einer Größe von circa 170 cm und von sehr schlanker Figur beschrieben. Darüber hinaus führte der Mann ein Fahrrad mit sich, welches vermutlich einen schwarzen Rahmen hatte.

Das Kommissariat für Sittendelikte der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und sonstige Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

6. Rückwärts statt Vorwärts gefahren

Gemarkung Friedrichsdorf - Köppern, Landesstraße 3041 - Kreuzungsbereich zur L 3075, Montag, 20.08.2018, gegen 12:05 Uhr

(vh) Da er die falsche Fahrstufe seines Automatikgetriebes eingelegt hatte, verursachte am Montagmittag ein Autofahrer einen Unfall auf der L 3041, am Ortsrand von Friedrichsdorf-Köppern. Gegen 12:05 Uhr standen ein 61-jähriger Neu-Anspacher mit seinem Ford Ranger und ein 56-jähriger Usinger am Steuer eines VW Golf in dieser Reihenfolge auf der Linksabbiegerspur der L 3041, in Fahrtrichtung "Köpperner Tal". In Annahme den Vorwärtsgang eingelegt zu haben, fuhr der Neu-Anspacher bei Umschalten der Ampel auf Grün mit seinem Fahrzeug an. Da er aber stattdessen den Rückwärtsgang eingelegt hatte, fuhr er mit seinem Pkw nach hinten, wo er im Folgenden mit der Anhängerkupplung seines Fahrzeuges den dahinterstehenden VW Golf rammte. Der am Steuer des VW Golf sitzende Usinger wurde infolge der Kollision leicht verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der an den beiden noch fahrbereiten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 1.150 Euro geschätzt.

7. Auf Fahrschulauto aufgefahren

Kronberg, Bundesstraße 455 -Fahrtrichtung Oberursel, Montag, 20.08.2018, gegen 15:00 Uhr

(vh) Zu einem Unfall mit zwei Verletzten kam es am Montagnachmittag im Bereich des "Hainknotens" in der Gemarkung von Kronberg, als eine Autofahrerin auf ein vor ihr stehendes Fahrschulauto auffuhr. Gegen 15:00 Uhr standen ein 17-jähriger Oberurseler am Steuer eines VW Golf, bei dem es sich um ein Fahrschulauto handelt und eine 50-jährige Kronbergerin mit ihrem Land Rover in dieser Reihenfolge an der Haltelinie des Auffahrtsbereiches zur B 455 in Fahrtrichtung Oberursel. In der Folge fuhr der 17-Jährige leicht mit dem VW Golf an, hielt aber dann verkehrsbedingt erneut an. Dies bemerkte die dahinter befindliche 50-Jährige erst zu spät und fuhr auf das Heck des Fahrschulautos auf. Infolge der Kollision wurde sowohl der 17-jährige Fahrschüler, als auch der mit im Fahrzeug sitzende 57-jährige Fahrlehrer, verletzt. Beide Personen wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Da durch den Unfall Betriebsstoffe aus dem Land Rover, der letztlich nicht mehr fahrbereit war, ausgelaufen waren, musste die Fahrbahn durch die Feuerwehr Kronberg gereinigt werden. Der an den beiden beteiligten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 6.000 Euro geschätzt.

8. Flüchtige Unfallverursacherin ermittelt

Neu-Anspach - Anspach, Adolf-Reichwein-Straße, Montag, 20.08.2018, 18:35 Uhr

(vh) Die zunächst geflüchtete Verursacherin eines am Montagabend in der Adolf-Reichwein-Straße in Neu-Anspach stattgefundenen Verkehrsunfalles konnte im Nachgang dessen aufgrund der Beobachtung eines aufmerksamen Zeugen zeitnah ermittelt werden. Gegen 18:35 Uhr beobachtete ein Zeuge wie ein am Fahrbahnrand der Adolf-Reichwein-Straße abgestellter VW Golf ausgeparkt wurde und dabei mit seinem Heck gegen einen dahinter stehenden Opel Insignia fuhr. Im Anschluss fuhr die am Steuer des VW Golf sitzende Fahrerin mit ihrem Fahrzeug davon, ohne sich um den am Opel verursachten Schaden, der auf circa 500 Euro geschätzt wird, zu kümmern. Letztlich konnte durch die Befragung von Anwohnern die Identität der Fahrerin des flüchtigen VW Golf ermittelt werden, bei der es sich um eine 50-jährige Frau aus Neu-Anspach handelt. Diese erschien kurze Zeit später an der Unfallstelle und gab an nichts von dem Zusammenstoß mitbekommen zu haben, insbesondere hätten die am Fahrzeug vorhandenen Parksensoren kein Signal gegeben. Der am VW Golf der Neu-Anspacherin, die nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht erwartet, festzustellende Unfallschaden wird auf ebenfalls circa 500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle - KHK Hammann
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: