Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Keine Meldung von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

11.06.2018 – 15:20

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der PD Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 11.06.2018

1. In Wohnung überfallen

Oberursel, An den Drei Hasen, Montag, 11.06.2018, zwischen 08:40 Uhr und 08:45 Uhr

(vh) In seinem im Oberurseler Wohn- und Industriegebiet "An den Drei Hasen" gelegenen Wohnhaus wurde am Montagmorgen ein Ehepaar von zwei Unbekannten überwältigt und beraubt. Gegen 08:40 Uhr begab sich die 67-jährige Bewohnerin des Hauses zur Haustür und öffnete diese, um die Hauskatze hereinzulassen. An der Tür traten der Frau sofort zwei maskierte Männer entgegen und drängten diese in das Innere des Hauses. Nachfolgend forderten die beiden Männer die Herausgabe von Bargeld und schlugen zur Untermauerung ihrer Forderungen mit Fäusten auf die 67-Jährige ein. Nach kurzer Zeit kam auch der 73-Jährige Ehemann der Frau hinzu. Auch dieser wurde sogleich von den Tätern mit Fäusten geschlagen und überwältig sowie zur Herausgabe von Bargeld und Schmuck aufgefordert. Durch das Ehepaar wurde den beiden Tätern Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro übergeben. Darüber hinaus nahmen die beiden Unbekannten eigenständig noch das Handy des Ehepaares sowie eine aufgefundene Schreckschusswaffe an sich. Bevor die Täter den Tatort in unbekannte Richtung verließen, fesselten sie das Ehepaar mit tatorteigenen Gegenständen. Nachdem die 67-Jährige ihre Fesselung lösen konnte, alarmierte sie die Polizei. Umgehend eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach den beiden Tätern verliefen letztlich erfolglos. Die beiden Geschädigten wurden infolge des Überfalles leicht verletzt, wodurch eine medizinische Versorgung notwendig wurde. Einer der beiden osteuropäisch anmutenden Täter wurde im Alter zwischen Mitte und Ende 20, von kräftiger Figur und mit dunklen Haaren beschrieben. Zur Maskierung hatte diese Person, ebenso wie sein Mittäter, ein graues Tuch über Mund und Nase gezogen. Bekleidet war der erste Täter mit einem grauen T-Shirt und schwarz-weißen Sneakern. Der zweite Täter wird im selben Alter und mit kräftiger bis dicklicher Figur beschrieben. Bekleidet war dieser mit einer Arbeitshose, ähnlich der eines Gärtners und einer dunklen Baseballcap.

Das Raubkommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Insbesondere wird nach Zeugen gesucht, welche die beiden Täter im Vorfeld oder Nachgang der Tat wahrgenommen haben. Möglicherweise bestiegen diese zur Durchführung ihrer Flucht ein im Nahbereich geparktes Fahrzeug, wobei insbesondere der Umgebungsbereich des benachbarten Aldi-Einkaufsmarktes sowie der Bereich der unweit gelegenen Karl-Hermann-Flach-Straße relevant sein dürfte. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. Geschädigte stellen Fahrraddieb

Oberursel, Dalbisbergstraße, Sonntag, 10.06.2018, 08:45 Uhr

(vh) Ein Fahrraddieb konnte am Sonntagmorgen kurz nach der Tat durch die Geschädigten in der Oberurseler Innenstadt zunächst gestellt und kurze Zeit später von Beamten der Polizeistation Oberursel festgenommen werden. Gegen 08:45 Uhr stellte der 54-jährige Bewohner eines Anwesens in der Dalbisbergstraße fest, dass sich ein unbekannter Mann auf seinem Grundstück befand und dieses nach kurzer Zeit mit dem rund 2.800 Euro teuren E-Bike der Ehefrau verließ. Das Fahrrad hatte der Unbekannte zuvor aus der unverschlossenen Garage geholt. Der 54-Jährige nahm gemeinsam mit seiner Ehefrau sofort die Verfolgung des Mannes auf, der über die Liebfrauenstraße in Richtung einer nahegelegenen U-Bahnhaltestelle lief. Dort gelang es dem 54-Jährigen dem Unbekannten das Fahrrad zu entreißen. Der unbekannte Täter flüchtete anschließend weiter in Richtung Adenauerallee, konnte dort aber von Beamten der Polizeistation Oberursel dingfest gemacht werden. Bei dem Täter handelte es sich um einen 52-jährigen Frankfurter, der bereits hinreichend im Bereich von Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten ist. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der über einen festen Wohnsitz verfügende Frankfurter von der Dienststelle entlassen. Anzumerken ist, dass der Täter sowohl einen Korb, als auch einen am Fahrrad hängenden Helm, entsorgt hatte und beide Gegenstände bislang verschwunden blieben.

3. Betrunken außer Kontrolle geraten

Grävenwiesbach, Frankfurter Straße, Sonntag, 10.06.2018, 19:45 Uhr

(vh) Völlig außer Kontrolle geriet am Sonntagabend ein junger Mann in Grävenwiesbach, nachdem er zuvor ein Übermaß an Alkohol zu sich genommen hatte. Nachdem er auf einer Feier zu viel Alkohol zu sich genommen hatte, wurde gegen 19:45 Uhr ein 25-jähriger Grävenwiesbacher in die Wohnung seiner Mutter gebracht. Dort verlor er die Beherrschung und zerstörte zunächst mehrere Einrichtungsgegenstände und schlug ein Loch in eine Zimmertür. Darüber hinaus beschimpfte der 25-Jährige eine noch mit in der Wohnung anwesende Person und attackierte diese körperlich, wodurch diese leichte Verletzungen erlitt. Gegenüber den alarmierten und kurze Zeit später vor Ort eintreffenden Beamten der Polizeistation Usingen zeigte sich der 25-Jährige ebenfalls äußerst aggressiv und beleidigte diese wiederholt mit unflätigen Worten. Darüber hinaus versuchte er auch die Beamten körperlich zu attackieren, was von den Beamten durch eine gezielte Abwehr unterbunden werden konnte. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der Grävenwiesbacher letztlich unter Gegenwehr zur Polizeistation nach Usingen gebracht, wo es zur Durchführung einer angeordneten Blutentnahme sowie zur anschließenden Ausnüchterung kam.

4. Autoreifen plattgestochen

Kronberg, Grüner Weg, zwischen Samstag, 09.06.2018, 16:00 Uhr und Sonntag, 10.06.2018, 10:30 Uhr

(vh) Einen Schaden in Höhe von circa 800 Euro verursachten Unbekannte im Verlauf des Wochenendes an einem in der Straße "Grüner Weg" in Kronberg geparkten Kleintransporter. Der Besitzer eines Mercedes Benz "Sprinter" parkte diesen am Samstagnachmittag auf einem Parkplatz zwischen zwei Anwesen in der Straße "Grüner Weg". Am Sonntagvormittag stellte er fest, dass alle vier Reifen des Fahrzeuges platt waren. Bei näherer Betrachtung zeigte sich, dass in sämtliche Reifen mit einem nicht bekannten Werkzeug eingestochen worden war. Nach Mitteilung des Geschädigten handelt es sich bei dieser Tat bereits um die vierte Sachbeschädigung an seinem Fahrzeug innerhalb der letzten acht Monate.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Königstein unter der Rufnummer (06174) 9266-0 in Verbindung zu setzen.

5. Unter Drogen mit unterschlagenem Pkw unterwegs

Oberursel - Oberstedten, Fichtenstraße, Samstag, 09.06.2018, 09:35 Uhr

(vh) Einen unter Drogen stehenden und mit einem unterschlagenen Fahrzeug, an dem gestohlene Kennzeichen angebracht waren, fahrenden Autofahrer nahmen am Samstagmorgen Beamte der Polizeistation Oberursel im Bereich von Oberursel-Oberstedten fest. Gegen 09:35 Uhr wurde im Bereich der Fichtenstraße in Oberstedten ein Audi A 3 angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Am Steuer des Fahrzeuges befand sich ein 40-jähriger wohnsitzloser Mann. Im Rahmen der folgenden Überprüfung zeigte sich, dass der Kontrollierte unter dem Einfluss von Drogen stand und nicht mehr in der Lage war sicher ein Fahrzeug zu führen. Ebenfalls stellte sich heraus, dass das Fahrzeug dem 40-Jährigen bereits vor gut zwei Monaten von einem Autohändler in Mannheim zu einer Probefahrt zur Verfügung gestellt worden war, dieser den Pkw aber nicht wie vereinbart zurückbrachte. Stattdessen entwendete der 40-Jährige Ende Mai im Bereich von Hanau andere Kennzeichen von einem geparkten Fahrzeug und brachte diese an dem Audi A 3 an. Aufgrund der Gesamtumstände wurde der 40-Jährige vorläufig festgenommen und zur Polizeistation nach Oberursel gebracht, wo es zur Durchführung einer angeordneten Blutentnahme kam. Im Laufe der nachfolgenden polizeilichen Ermittlungen zeigte sich, dass der 40-Jährige noch für weitere Straftaten, unter anderem dem Diebstahl eines weiteren Kennzeichen-Paares Ende April im Bereich von Grävenwiesbach sowie dem Diebstahl von Bargeld Ende April in Butzbach und einer Betrugshandlung Anfang Juni in Glashütten, verantwortlich anzusehen ist. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main wurde der 40-Jährige am Sonntag dem Haftrichter bei dem Amtsgericht Frankfurt am Main vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

6. Mit Baseballschläger attackiert

Oberursel, Hohemarkstraße / Weilstraße, Samstag, 09.06.2018, 03:15 Uhr

(vh) Ziel eines hinterlistigen Angriffes wurde in der Nacht zum Samstag eine 28-jährige Frau im Bereich der Hohemarkstraße in Oberursel, als sie vor ihrer Haustür von zwei Unbekannten mit Baseballschlägern attackiert und verletzt wurde. Gegen 03:15 Uhr fuhr die 28-Jährige mit ihrem Pkw, in dem sich zu diesem Zeitpunkt ein Bekannter befand, vor ihrer Wohnanschrift vor und wollte nur kurz etwas aus ihrer Wohnung holen. Vor der Haustür angekommen näherten sich zwei Gestalten der Frau und schlugen unvermittelt mit Baseballschlägern auf diese ein. Getroffen im Bereich des Kopfes und ihres Oberkörpers stürzte die 28-Jährige Hilfe-schreiend zu Boden. Durch die Schreie seiner Bekannten aufmerksam geworden, eilte deren Begleiter hinzu, weshalb die beiden unbekannten Täter über die Weilstraße in Richtung Dornbachstraße flüchteten. Trotz einer sofortigen Verfolgung der beiden Täter gelang es diesen letztlich unerkannt zu entkommen. Eine Erklärung für den Vorfall hat die 28-Jährige eigenen Aussagen zufolge nicht. Einer der beiden männlichen Täter, der hauptsächlich agierte, wird als circa 190 cm groß, dunkel gekleidet und vermummt beschrieben. Sein Mittäter war circa 170 bis 180 cm groß, wirkte korpulent, war ebenfalls dunkel gekleidet und vermummt.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Oberursel unter der Rufnummer (06171) 9266-0 in Verbindung zu setzen.

7. Alkoholisiert gefahren und erwischt

Friedrichsdorf, Höhenstraße, Sonntag, 10.06.2018, 23:35 Uhr

(vh) Einen betrunkenen Autofahrer hielten Beamte der Polizeistation Bad Homburg am späten Sonntagabend im Bereich von Friedrichsdorf an. Gegen 23:35 Uhr befuhr eine Streifenbesatzung die Höhenstraße in Friedrichsdorf und wurde dabei auf einen laut Kennzeichen ortsfremden Opel Vectra aufmerksam, der im Folgenden angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden sollte. Letztlich wurde das Fahrzeug auf ein angrenzendes Tankstellengelände gefahren und ein Mann stieg aus. Als vorheriger Fahrer kontrolliert wurde im Folgenden von den Beamten ein 36-jähriger Friedrichsdorfer, bei dem sogleich deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Entsprechend musste der 36-Jährige die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo es zur Durchführung einer Blutentnahme sowie der Sicherstellung des Führerscheines des Friedrichsdorfers kam.

8. Polizei kontrollierte

Bad Homburg, Urseler Straße, zwischen Sonntag, 10.06.2018, 23:00 und Montag, 11.06.2018, 00:30 Uhr

(vh) Durch insgesamt 10 Beamte der Polizeidirektion Hochtaunus wurde in der Nacht zum Montag eine Kontrollstelle im Bereich der Urseler Straße in Bad Homburg eingerichtet. Im Verlauf der rund 90 Minuten andauernden Kontrolle wurden insgesamt 25 Kraftfahrzeuge und somit 33 Personen angehalten und überprüft. In einem Fall wurde am Steuer eines angehaltenen VW Fox ein 33-jähriger Mann aus Oberursel festgestellt, der sich nicht im Besitz eines Führerscheines befindet. Entsprechend erwartet ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Darüber hinaus wurde ein Pkw angehalten, der erhebliche Mängel offenbarte, weshalb dem Fahrzeug-Führer eine Weiterfahrt untersagt wurde.

9. Vorfahrt missachtet

Bad Homburg, Götzenmühlweg / Pestalozzistraße, Samstag, 09.06.2018, 11:10 Uhr

(vh) Da sie beim Einfahren in den Götzenmühlweg in Bad Homburg einen vorfahrtberechtigten Zweiradfahrer übersah, verursachte am Samstagvormittag eine Autofahrerin einen Verkehrsunfall. Gegen 11:10 Uhr befuhr eine 40-jährige Bad Homburgerin mit ihrem Volvo XC60 die Pestalozzistraße in Richtung Götzenmühlweg. Beim anschließenden Einbiegen in den Götzenmühlweg übersah die 40-Jährige eine von links kommende 42-jährige Bad Homburgerin auf einem Piaggio-Roller. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, infolge dessen beide Beteiligte leicht verletzt wurden, aber nur die 42-Jährige zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der an den beiden Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 1.600 Euro geschätzt, wobei das Zweirad im Nachgang des Unfalles nicht mehr fahrbereit war.

10. Betrunkener Fahrradfahrer verursacht Unfall

Bad Homburg, Saalburgstraße, Samstag, 09.06.2018, 17:55 Uhr

(vh) Ein betrunken auf seinem Fahrrad fahrender Mann verursachte am Samstagnachmittag einen Verkehrsunfall im Bereich der Saalburgstraße in Bad Homburg. Gegen 17:55 Uhr fuhr ein 60-jähriger Bad Homburger mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Saalburgstraße in Fahrtrichtung Innenstadt. Zeitgleich befuhr ein 59-jähriger Bad Homburger mit seinem Opel Astra die Saalburgstraße in entgegengesetzter Richtung. Mutmaßlich aufgrund seiner Alkoholisierung geriet der 60-Jährige mit seinem Fahrrad vom Gehweg auf die Fahrbahn der Saalburgstraße und stieß dort mit dem entgegenkommenden Opel Astra zusammen. Der Fahrradfahrer stürzte zu Boden und verletzte sich dadurch leicht. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme wurde durch einen Atemalkoholtest deutlich, dass der 60-Jährige einen Wert von über 2,4 Promille aufwies. Entsprechend musste er die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo es zur Durchführung einer Blutentnahme kam. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 900 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle - KHK Hammann
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen