PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der PD Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 14.05.2018

1. Vandalismus in Königstein

Königstein, Frankfurter Straße, Samstag, 12.05.2018, 23:55 Uhr

(vh) Unbekannte sorgten am Samstagabend in Königstein durch die vorsätzliche Verursachung eines Brandes für einen Einsatz der Feuerwehr und der Polizei sowie für einen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Gegen 23:55 Uhr teilte ein aufmerksamer Zeuge einer zufällig vorbeikommenden Streife der Polizeistation Königstein mit, dass er gerade einen Brand im Innenhof eines Anwesens in der Frankfurter Straße bemerkt hätte. Im Folgenden zeigte sich, dass ein im Hof abgestellter Container mit Bauschutt brannte und die Flammen bereits auf ein danebenstehendes mobiles Toilettenhäuschen übergegriffen hatten. Durch die kurze Zeit später vor Ort eintreffende Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden. Der durch das Feuer entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Das Kommissariat für Branddelikte der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. Brand in Usingen

Usingen, Adolf-Möller-Straße, Sonntag, 13.05.2018, 11:50 Uhr

(vh) Zu einem Einsatz der Usinger Feuerwehren und der Polizei kam es am Sonntagvormittag in Usingen. Gegen 11:50 Uhr bemerkten die Bewohner eines in der Adolf-Möller-Straße gelegenen Anwesens einen Brand im Bereich eines direkt an die Garage angrenzenden Unterstandes und alarmierten die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatte das Feuer bereits auf den hölzernen Dachstuhl der Garage sowie eine benachbarte Garage übergegriffen. Der Feuerwehr gelang es, im Folgenden eine weitere Ausbreitung des Brandes zu verhindern und das Feuer, durch das ein Schaden in Höhe von circa 50.000 Euro entstand, zu löschen. Ersten Feststellungen zufolge kommt die unsachgemäße Entsorgung von am Vorabend abgebrannten Holzresten als mögliche Brandursache in Betracht. Das Kommissariat für Branddelikte der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die weiteren Ermittlungen im Brandfall aufgenommen.

3. Einbruch in Gaststätte

Bad Homburg, Höhestraße, zwischen Freitag, 11.05.2018, 18:15 Uhr und Samstag, 12.05.2018, 11:00 Uhr

(vh) Zu einem Einbruch in eine Gaststätte in der Bad Homburger Innenstadt kam es in der Nacht zum Samstag. Wie die Besitzerin einer in der Höhestraße gelegenen Sportsbar am Samstagvormittag feststellen musste, hatten unbekannte Täter mutmaßlich in den Nachtstunden ein Fenster des Lokales aufgehebelt und sich so Zutritt zum Innenbereich verschafft. Dort hebelten die Täter einen Spielautomaten und ein Schrankfach auf und entwendeten daraus Bargeld in beträchtlicher Höhe. Der von den Tätern zusätzlich verursachte Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen hat in diesem Fall das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

4. Zivilcourage gezeigt

Oberursel, Adenauerallee - dortiger Park, Sonntag, 13.05.2018, gegen 22:30 Uhr

(vh) Nachdem ein junger Mann am Sonntagabend in der Oberurseler Innenstadt Zivilcourage gezeigt hatte und einen Schläger auf sein vorheriges Fehlverhalten ansprach, wurde er unmittelbar folgend selbst Ziel dessen. Gegen 22:30 Uhr beobachtete ein 17-jähriger Oberurseler, wie ein Mann einem Kleinkind zwei Mal ins Gesicht schlug. Entsprechend dieser Feststellung sprach der junge Mann den Unbekannten an und bat ihn dies zu unterlassen. Als Reaktion auf die Ansprache entwickelte sich eine handgreifliche Auseinandersetzung zwischen den beiden Personen, aufgrund derer der Oberurseler Verletzungen im Gesichtsbereich erlitt. Der Mann entfernte sich im Nachgang mit dem Kind in Richtung Bahnhof. Der Unbekannte wird im Alter zwischen 35 und 40 Jahren, circa 190 cm groß beschrieben. Sein längeres schwarzes Haar hatte der Mann, der südländisches Aussehen und einen Drei-Tage-Bart hatte, zu einem Zopf gebunden.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Oberursel bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06171) 6240-0 zu melden.

5. Mindestens zwölf Pkw zerkratzt

Oberursel, Rheinstraße / Dornbachstraße, zwischen Samstag, 12.05.2018, 21:00 Uhr und Sonntag, 13.05.2018, 05:20 Uhr

(vh) Ein Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro entstand in der Nacht zu Sonntag durch Sachbeschädigungen an mindestens 12 Pkw in Oberursel. Von der Zerstörungswut eines oder mehrerer Täter waren dem bisherigen Stand zufolge ein Dutzend Fahrzeuge betroffen, die in der Rheinstraße und der angrenzenden Dornbachstraße geparkt waren. Der / die Unbekannte(-n) hatte in allen Fällen mittels eines nicht bekannten Werkzeuges entweder die Fahrer- oder die Beifahrertür der Fahrzeuge verkratzt und dadurch jeweils für einen Schaden zwischen 300 und 1.000 Euro gesorgt.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Oberursel hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06171) 6240-0 zu melden.

6. Pkw aufgebrochen und E-Bike gestohlen

Bad Homburg, Im Oberen Stichel / Im Unteren Stichel, zwischen Freitag, 11.05.2018, 21:30 Uhr und Samstag, 12.05.2018, 09:30 Uhr

(vh) In der Nacht zum Samstag wurde ein in der Straße "Im Oberen Stichel" in Bad Homburg geparkter Pkw aufgebrochen und daraus eine Handtasche entwendet. Nachdem zunächst eine Seitenscheibe des Chevrolet Spark eingeschlagen worden war, wurde eine im Bereich der Rückbank abgelegte Handtasche entwendet. Durch einen Zeugen konnte die Tasche am Samstagmorgen im Bereich eines nahegelegenen Friedhofes aufgefunden werden. Der / die Täter hatten letztlich nur Bargeld in Höhe von 50 Euro daraus entnommen. Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Inwieweit diese Tat im Zusammenhang mit einem, in der angrenzenden Straße "Im Unteren Stichel" stattgefundenen, Diebstahl eines circa 1.500 Euro teuren E-Bikes steht, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Unbekannte hatten sich zwischen Dienstagnachmittag und Samstagabend auf unbekannte Weise den Zugang zur Garage eines Wohnanwesens verschafft. Daraus entwendeten sie letztlich das E-Bike und die dazugehörige Ladestation. Weitere Informationen zu dem gestohlenen Fahrrad liegen derzeit nicht vor.

Etwaige Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der "AG PKW" der Kriminalpolizei in Bad Homburg oder der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen.

7. In Wochenendhaus eingebrochen

Schmitten, Am Arnsgraben, zwischen Freitag, 11.05.2018, 09:00 Uhr und Samstag, 12.05.2018, 16:30 Uhr

(vh) Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate wurde zwischen Freitagmorgen und Samstagnachmittag in ein in der Straße "Am Arnsgraben" in Schmitten gelegenes Wochenendhaus eingebrochen. Wie von Zeugen am Samstagnachmittag festgestellt wurde, hatten unbekannte Täter das provisorische Türschloss gewaltsam geöffnet und waren so in das Innere des Hauses gelangt. Darin wurden sämtliche Räume betreten und Schränke durchsucht. Inwieweit es bei der neuerlichen Tat zur Entwendung von Gegenständen kam, ist derzeit noch nicht bekannt. Der durch die Tat entstandene Sachschaden wird auf 100 Euro geschätzt.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

8. Motorroller gestohlen

Bad Homburg - Ober-Eschbach, Hinterm Hain, zwischen Samstag, 12.05.2018, 22:00 Uhr und Sonntag, 13.05.2018, 05:30 Uhr

(vh) In der Nacht zu Sonntag kam es im Bad Homburger Stadtteil Ober-Eschbach zum Diebstahl eines Motorrollers im Wert von circa 1.000 Euro. Wie der in der Straße "Hinterm Hain" wohnhafte Besitzer des silber-roten Peugeot-Rollers am frühen Sonntagmorgen feststellen mussten, hatten Unbekannte den direkt vor dem Wohnanwesen abgestellten Roller entwendet. Auch die vorhandene Lenkradsperre konnte letztlich nicht verhindern, dass der mit dem aktuellen Versicherungskennzeichen "335 VNE" versehene Roller, gestohlen werden konnte.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

9. Zwei Fahrräder gestohlen

Oberursel - Bommersheim, Odenwaldstraße, zwischen Donnerstag, 10.05.2018, 18:00 Uhr und Samstag, 12.05.2018, 17:00 Uhr

(vh) Gleich zwei Fahrräder wurden zwischen Donnerstagabend und Samstagnachmittag von einem Grundstück im Oberurseler Stadtteil Bommersheim gestohlen. Unbekannte suchten das in der Odenwaldstraße gelegene Anwesen auf und begaben sich zur unverschlossenen Gartenlaube. Daraus entwendeten sie letztlich zwei Fahrräder, die einen Gesamtwert von circa 600 Euro haben. Bei den entwendeten Rädern handelt es sich um ein schwarzes Damenrad der Marke "NSU" sowie um ein ebenfalls schwarzes Herren-Crossbike der Marke "ULZ".

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Oberursel bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06171) 6240-0 zu melden.

10. "Fake"-Shop im Internet

Bad Homburg, bis Mittwoch, 09.05.2018, 21:00 Uhr

(vh) Noch rechtzeitig erkannte am vergangenen Mittwoch ein Bad Homburger Bürger, dass er im Internet beinahe einem "Fake"-Shop aufgesessen wäre. Nach umfangreichen Recherchen zum Thema "Neuanschaffung eines Gasgrill" entschied sich ein 47-jähriger Bad Homburger für das Modell eines namhaften Herstellers. Beim abschließenden Preisvergleich wurde der Bad Homburger auf einer Internetseite fündig, bei welcher der ausgewählte Grill von einer Firma gegenüber des vom Hersteller empfohlenen Verkaufspreises mit einem satten Preisvorteil von 500 Euro zum Kauf angeboten wurde. Entsprechend des verlockenden Angebotes trat der Bad Homburger anschließend in die Kaufphase ein und erhielt kurze Zeit später auch per E-Mail eine Rechnung mit entsprechender Zahlungsaufforderung. Da bei ihm, ob des vermeintlichen Schnäppchens, ein gewisses Misstrauen einsetzte, versuchte der 47-Jährige nachfolgend über die drei auf der Internetseite vermerkten Rufnummern einen Kontakt zur Verkäuferfirma zu erhalten. Bei zwei der drei angegebenen Rufnummern war dies allerdings nicht möglich. Über die dritte Rufnummer war eine Verbindung möglich, darüber meldete sich aber eine in Heilbronn ansässige Bank. Deren Mitarbeiter teilte dem Bad Homburger mit, dass er in gleicher Sache bereits mehrere Anrufe erhalten hätte und die Erstattung einer Strafanzeige empfehle. Die Ermittlungen zu dem / den Betreiber(-n) der mutmaßlich in betrügerischer Absicht erstellten Internetseite werden durch das Betrugskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg geführt.

11. Ins Schleudern geraten und an Leitplanke geprallt

Gemarkung Bad Homburg, Bundestraße 456 - zwischen Wehrheim und Bad Homburg, Sonntag, 13.05.2018, 11:10 Uhr

(vh) Im Bereich der Saalburgkuppe kam am Sonntagvormittag ein Autofahrer auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und verunfallte. Gegen 11:10 Uhr fuhr ein 38-jähriger Friedrichsdorfer mit seinem Seat Ibiza auf der Bundesstraße von Wehrheim kommend in Richtung Bad Homburg. In Höhe der Saalburg kam der Friedrichsdorfer auf der nassen Fahrbahn mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, prallte zunächst rechtsseitig an eine Leitplanke und kam letztlich im Bereich der Fahrbahn zum Stehen. Der 38-Jährige blieb infolge des Unfallgeschehens unverletzt. Der an seinem nicht mehr fahrbereiten Fahrzeug und der Leitplanke entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 11.000 Euro geschätzt.

12. Mit Motorrad gestürzt

Gemarkung Schmitten - Arnoldshain, Landestraße 3004, Samstag, 12.05.2018, gegen 13:05 Uhr

(vh) Zum Sturz eines Motorradfahrers kam es am Samstagmittag auf der L 3004, in Höhe von Schmitten-Arnoldshain. Gegen 13:05 Uhr fuhr ein 21-jähriger Mann aus Weilrod mit seinem Motorrad der Marke Honda auf der Landesstraße vom Sandplacken kommend in Richtung Schmitten. Im Bereich einer Linkskurve verlor der 21-Jährige die Kontrolle über sein Gefährt und kam zu Fall. Maschine und Fahrer rutschten anschließend in eine angrenzende Leitplanke. Infolge des Sturzes zog sich der Weilroder leichte Verletzungen zu. Der an seinem noch fahrbereiten Motorrad entstandene Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle - KHK Hammann
Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: