PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus in der Zeit von Freitag, 11.05.2018, 15:00 Uhr bis Sonntag, 13.05.2018, 09:15 Uhr

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeistation Bad Homburg

Verkehrsunfälle

Verkehrsunfallflucht Bad Homburg, Ober-Eschbach, Gartenstraße Freitag, 11.05.2018, zw. 10:10 Uhr und 10:30 Uhr

Der Geschädigte stellte seinen schwarzen Daimler in der Gartenstraße gegenüber dem Arbeitsamt auf dem dortigen Parkplatz ordnungsgemäß ab. Bei seiner Rückkehr stellte dieser frische Beschädigungen im Heckbereich fest. Der Unfallverursacher ist nicht bekannt, da sich dieser von der Unfallstelle entfernte. Der Sachschaden an dem Geschädigtenfahrzeug beträgt ca. 2000,-Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Homburg, Tel.: 06172/120-0, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallflucht mit entwendetem Fahrzeug Bad Homburg, Gluckensteinweg Freitag, 11.05.2018, 19:45 Uhr

Der 49 Jahre alte Beschuldigte befuhr mit einem roten Kleinwagen in Bad Homburg den Gluckensteinweg in Fahrtrichtung Götzenmühlweg. Dabei geriet dieser nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte einen an der rechten Fahrbahn stehenden grauen Peugeot. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser graue Peugeot gegen einen parkenden Nissan geschoben. Alle drei Fahrzeuge wurden hierbei beschädigt.

Bei diesem Zusammenstoß wurde die 62-jährige Fahrzeugführerin, welche zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes in dem Peugeot saß, leicht verletzt. Der 49 jährige Unfallverursacher stieg nach dem Zusammenstoß aus seinem Kleinwagen aus und flüchtete fußläufig von der Unfallstelle. Im Rahmen der Fahndung nach der flüchtigen Person konnte dieser durch einen beherzten Anwohner angetroffen und festgehalten werden bis die Polizeistreife eintraf und diesen festnahm. Der Beschuldigte war stark alkoholisiert und besaß keine gültige Fahrerlaubnis.

Ersten Ermittlungen zufolge war der rote Kleinwagen vom Beschuldigten im Laufe des Tages gestohlen worden. Der derzeit ohne festen Wohnsitz lebende Beschuldigte wurde am darauf folgenden Tag dem Haftrichter vorgeführt.

Weitere Straftaten

Straßenraub Bad Homburg, Kaiser-Friedrich-Promenade Freitag, 11.05.2018, gg. 22:50 Uhr

Die Geschädigte wurde von 2 Personen zunächst angesprochen und dann am ihrem Oberarm festgehalten. Anschließend riss ihr einer der beiden Täter die Handtasche von der rechten Schulter und schubste die Geschädigte zu Boden. Der zweite Täter durchsuchte die Handtasche und entnahm die darin befindlichen Wertsachen. Anschließend flüchteten die beiden Täter in Richtung der Bad Homburger Innenstadt.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: 1.Täter: Dunkle Hautfarbe, 25-35 Jahre, 1,80 m groß, helle Hose beiger Pullover, sprach gebrochenes Deutsch. 2.Täter: Helle Hautbarbe, 25-35 Jahre, 1,85 m groß, helle Hose, heller Pullover, sprach osteuropäischen Akzent. Weitere nützliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Homburg, Tel.: 06172/120-0 entgegen.

Polizeistation Oberursel

Verkehrsunfälle:

Verkehrsunfall mit Leichtverletzten Unfallort: Gemarkung 61440 Oberursel, L 3015, zw. Oberhöchstadt und Oberursel Unfallzeit: Freitag, 11.05.2018, 18.10 Uhr

Ein 38-jähriger Kradfahrer und seine 25 jährige Sozia (beide aus Steinbach/Ts) wurde bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Zur o.g. Zeit kam es auf der L 3015 an der Lichtsignalanlage zur Taunusstraße zu einem Rückstau. Der Kradfahrer überholte gerade die wartenden Fahrzeuge, als ein Pkw aus der Schlange nach links ausscherte in der Absicht verbotswidrig in einen für Kraftfahrzeuge gesperrten Feldweg (Karbenweg) abzubiegen. Beim Abbremsen verlor der Kradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte und rutschte in den abbiegenden Pkw. Sachschaden: 2250 EUR

Verkehrsunfall mit Leichtverletzten Unfallort: Gemarkung 61440 Oberursel, L 3004 Unfallzeit: Freitag, 11.05.2018, 10:18 Uhr

Ein 57-jähriger Kradfahrer aus Lienen (Nordrhein-Westsfalen) befuhr mit seinem Kraftrad die L 3304 aus Richtung Oberursel kommend in Richtung Sandplacken. Ein vorrausfahrender Pkw musste verkehrsbedingt stark abbremsen, was der nachfolgende Kradfahrer zu spät bemerkte, in das Heck des Pkw stieß und zu Fall kam. Der Kradfahrer wurde mit Verdacht auf eine Armfraktur zur weiteren medizinisch en Versorgung in die Hochtaunusklinik in Bad Homburg eingeliefert. Sachschaden: 900 EUR

Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden Unfallort: Gem. 61440 Oberursel, L 3004, Kanonenstraße, Höhe km 7,0 Unfallzeit: Freitag, 11.05.2018, 15:20 Uhr

Ein 29-jähriger Kraftradfahrer befuhr mit seiner Honda die Kanonenstraße aufsteigend in Fahrtrichtung Sandplacken. Ein Pkw Fahrer befuhr mit seinem Porsche 911 Carrera die Kanonenstraße in der entgegengesetzten Richtung. In Höhe km 7,0 kam der Kradfahrer in einer Rechtskurve aus ungeklärter Ursache zu Fall. Hierbei geriet das Kraftrad Honda in den Gegenverkehr und stieß mit dem Pkw Porsche frontal zusammen, der dann noch nach rechts von der Fahrbahn abkam und im Straßengraben zum Stillstand geriet. Bei dem Unfall wurde keiner der Beteiligten Fahrzeugführer verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 103000.-EUR

Straftaten:

Besonders schwerer Fall des Diebstahls - aus Pkw Tatort: 61449 Steinbach(Taunus), Feldbergstraße Tatzeit: Donnerstag, 10.05.2018, 13:00 Uhr bis Freitag, 11.05.2018, 07:25 Uhr

Im o.g. Zeitraum schlug ein bislang unbekannter Täter die Seitenscheibe eines weißen VW, Crafter, ein und entwendete aus diesem ein mobiles Navigationsgerät. Keine Täterhinweise. Gesamtschaden: 500 EUR Hinweise an die Polizeistation Oberursel unter 06171-6240-0

Fahrraddiebstahl Tatort: 61440 Oberursel, Korfstraße Tatzeit: Donnerstag, 10.05.2018, 18:00 Uhr bis Freitag, 11.05.2018, 09:30 Uhr

Ein schwarzes Trekkíngrad der Marke KTM wurde im o.g. Zeitraum entwendet. Das Rad war abgeschlossen im Garten des Anwesens abgestellt. Keine Täterhinweise Schaden: 1050 EUR Hinweise a n die Polizeistation Oberursel unter 06171-6240-0

Besonders schwerer Fall des Diebstahls - aus Pkw Tatort: 61440 Oberursel, Oberstedter Straße Tatzeit: Samstag, 12.05.2018, 10:30 Uhr bis Samstag, 12.05.2018, 12:15 Uhr

Ein bislang unbekannter Täter schlug im o.g. Zeitraum die Seitenscheibe eines grauen Honda Jazz ein und entwendete aus dem Fahrzeug ein Feuerzeug und Zigaretten. Keine Täterhinweise. Gesamtschaden: 250 EUR Hinweise an die Polizeistation Oberursel unter 06171-6240-0

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Pkw Tatort: 61440 Oberursel, Römerstraße Tatzeit: Samstag, 12.05.2018, zwischen 10:00 Uhr und 18:30 Uhr

Ein noch unbekannter Täter schlug im Tatzeitraum die Scheibe der hinteren Fahrzeugtür eines geparkten Pkw Hyundai auf der Beifahrerseite ein und suchte im Fahrzeug nach Diebesgut. Es ist noch unklar, ob aus dem Pkw auch etwas tatsächlich entwendet wurde. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2000.-EUR. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeistation Oberursel unter der Telefonnummer 06171-62400.

Diebstahl aus Pkw Tatort: 61440 Oberursel, Am Mergelgarten Tatzeit: Samstag, 12.05.2018, zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr

Im Tatzeitraum wurde aus der Mittelkonsole eines geparkten Pkw Daimler von einem unbekannten Täter eine Geldbörse mit Kreditkarte und ausländischer Währung entwendet. Am Pkw waren keine Aufbruchspuren feststellbar. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100.-EUR. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeistation Oberursel unter der Telefonnummer 06171-62400.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Pkw Tatort: 61440 Oberursel, Steinbacher Straße Tatzeit: Samstag, 12.05.2018, zwischen 17:15 Uhr und 17:45 Uhr

Ein unbekannter Täter schlug im Tatzeitraum die Scheibe auf der Beifahrerseite eines geparkten Pkw Renault ein und entwendete aus der im Beifahrerfußraum abgestellten Handtasche eine Geldbörse mit diversem Inhalt wie Bargeld, EC Karte, Payback Karten und Fotos von Familienangehörigen der Geschädigten. Hierbei entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2100.-EUR. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeistation Oberursel unter der Telefonnummer 06171-62400.

Versuchter Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Pkw Tatort: 61440 Oberursel, Kalbacher Straße Tatzeit: Samstag, 12.05.2018, zwischen 15:00 Uhr und 17:30 Uhr

Ein noch unbekannter Täter schlug die hintere Seitenscheibe eines geparkten Pkw Citroen auf der Beifahrerseite ein und durchsuchte einen auf der Rückbank liegenden Rucksack. Offenbar wurde aber nichts aus dem Rucksacke entwendet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200.-EUR. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeistation Oberursel unter der Telefonnummer 06171-62400.

Polizeistation Königstein

Verkehrsunfall mit Sachschaden 61476 Kronberg-Oberhöchstadt, Saalburgstraße Freitag, den 11.05.2018, 17:10 Uhr

Ein 45-jähriger Busfahrer touchierte mit einem Linienbus einen am Fahrbahnrand geparkten PKW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Sachschaden: ca. 9000 Euro

Verkehrsunfall mit Sachschaden 61462 Königstein, Klosterstraße/Georg-Pingler-Straße Samstag, den 12.05.2018, 13:20 Uhr

Ein 57-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Klosterstraße aus Richtung Adelheidstraße kommend, wollte links in die Georg-Pingler-Straße abbiegen und musste verkehrsbedingt abbremsen. Ein 55-jähriger PKW-Fahrer fuhr hinter ihm, bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Vordermann auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Sachschaden: ca. 2000 Euro

Polizeistation Usingen

Verkehrsunfälle

Unfallort: Gemarkung Wehrheim, Kreisstraße 728, zwischen Wehrheim und Pfaffenwiesbach Unfallzeitpunkt: 11.05.18, 13:05 Uhr

Unfallhergang: Der 31-jährige Fahrer eines Pkw, Hersteller BMW, sowie der 50-jährige Fahrer eines Pkw, Hersteller Renault, befuhren die Kreisstraße 728, aus Richtung Wehrheim kommend, in Fahrtrichtung Pfaffenwiesbach. Der Renault-Fahrer wollte an einer Einmündung nach links abbiegen und betätigte hierfür den Fahrtrichtungsanzeiger. Der BMW-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr dem Renault vermutlich aus Unachtsamkeit und fehlendem Sicherheitsabstand auf. Dabei wurden in dem BMW zwei Mitfahrerinnen ( 65 und 31 Jahre alt) leicht verletzt. An den Pkw entstand Sachschaden. Die Höhe wird auf 11000 EUR geschätzt.

Unfallort: Neu-Anspach, An der Eisenbahn, Einmündung mit der Bahnhofstraße Unfallzeitpunkt: 12.05.18 13:10 Uhr

Unfallhergang: Der 20jährige Fahrer eines Pkw, Hersteller BMW, befuhr die Straße An der Eisenbahn aus Richtung Rudolf-Diesel Straße in Neu-Anspach kommend und beabsichtigte, an der Einmündung zur Bahnhofstraße nach links abzubiegen. Eine 39-jährige Fahrerin eines Pkw, Hersteller BMW, befuhr die Bahnhofstraße aus Richtung Westerfeld kommend und wollte geradeaus, an der Einmündung mit der Straße An der Eisenbahn, weiterfahren. Der 20-jährige Fahrer missachtete beim Abbiegen die Vorfahrt der 39-jährigen Frau und stieß mit ihrem Pkw zusammen. Beide Personen wurden durch den Aufprall leicht verletzt. An beiden Pkw entstand Sachschaden der auf etwa 10000EUR geschätzt wird.

Unfallort: Landesstraße 3030, zwischen Bad Camberg und Weilrod- Hasselbach Unfallzeit: 12.05.2018, 18:10 Uhr

Unfallhergang: Ein 57-jähriger Fahrer eines Kraftrades, Hersteller Triumph, befuhr die L3030 aus Bad Camberg kommend, in Fahrtrichtung Hasselbach. In einer Kurve verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Kraftrad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrer stürzte dort in den Graben. Der Fahrer verletzte sich schwer und musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Am Kraftrad entstand Schaden in geschätzter Höhe von 1000EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Kommissar vom Dienst
Telefon: (06172) 120-0
E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: