Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Dortmund mehr verpassen.

13.07.2020 – 13:55

Polizei Dortmund

POL-DO: Auto überschlägt sich bei Unfall auf der A 40 - mutmaßlicher Beteiligter flüchtet

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0731

Bei einem Unfall auf der A 40, in Höhe der Anschlussstelle Wattenscheid-West, hat sich am Sonntagnachmittag (12.7.) ein Auto überschlagen. Die beiden Insassen wurden leicht verletzt.

Ersten Angaben zufolge befuhr ein 25-Jähriger aus Bochum gegen 14.50 Uhr den linken Fahrstreifen der A 40 in Richtung Dortmund. In Höhe der Anschlussstelle Wattenscheid-West beabsichtigte er von der linken auf die mittlere Fahrspur zu wechseln. Unmittelbar vor dem Spurwechsel überholte ihn rechts ein Auto und scherte knapp vor dem Fahrzeug des Bochumers ein.

Der 25-Jährige erschrak daraufhin, bremste seinen Wagen stark ab und lenkte diesen nach links, um eine Kollision zu verhindern. Hierbei verlor er offensichtlich die Kontrolle über seinen Opel, stieß gegen die Betonschutzwand und überschlug sich mehrfach. Ein Rettungswagen brachte den Fahrer sowie dessen 19-Jährige Beifahrerin aus Bochum in umliegende Krankenhäuser.

Herumfliegende Fahrzeugteile beschädigten zudem das Fahrzeug eines 35-jährigen Duisburgers, der seinerseits auf der Gegenfahrbahn der A 40 in Richtung Essen unterwegs war.

Während der Verkehrsunfallaufnahme war die Richtungsfahrbahn Dortmund für etwa zwei Stunden gesperrt. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf ca. 13.500 Euro.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu dem Fahrzeug und/oder dem genauen Unfallhergang geben können. Sie werden gebeten sich bei der Autobahnpolizeiwache Bochum unter der 0231/132-4821 zu melden.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kristina Purschke
Telefon: 0231/132-1025
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund