PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Dortmund mehr verpassen.

07.06.2020 – 12:02

Polizei Dortmund

POL-DO: Illegale Veranstaltung - 35 Anzeigen wegen Corona Schutzverordnung!

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0583 Veranstaltungen mit einer Vielzahl von Personen sind weiterhin aufgrund des immer noch vorhandenen Infektionsrisikos untersagt. Während der Großteil der Bevölkerung die Maßnahmen unterstützt und sich auch daran hält, gibt es immer noch Unbelehrbare.

Anwohner der Alten Radstraße haben sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 23.50 Uhr per Notruf an die Polizei gewandt. Eine größere Personengruppe soll auf das dortige ehemalige Hoeschgelände gegangen sein.

Die Polizeibeamten trafen in einem leerstehenden Gebäude auf eine Vielzahl von Personen. Augenscheinlich sollte dort eine "Raver" Musikveranstaltung durchgeführt werden, mit professionellem DJ-Equipment. Die Teilnehmer verhielten sich zunächst unkooperativ. Eine Person sprühte Pfefferspray in Richtung der Beamten, verletzt wurde niemand. Im nachfolgenden Gerangel wurde eine Beamtin leicht verletzt. Nachdem die Lage mit starken Kräften beruhigt werden konnten, stellten die Beamten die Personalien aller 35 anwesenden Gäste fest. Sie bekommen jetzt bald mit Post wegen Verstoß gegen Corona Schutzverordnung und dürfen jeder 200 Euro plus Verwaltungsgebühren bezahlen. Des Weiteren fertigten die Beamten eine Anzeige wegen tätlichem Angriff auf Polizisten. Alle Anwesenden, angereist aus dem gesamten Bundesgebiet, erhielten zudem einen Platzverweis.

Nachfragen zu diesem Sachverhalt ab Montag, 8.6., zu den üblichen Geschäftszeiten.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Gunnar Wortmann
Telefon: 0231/132-1028
https://dortmund.polizei.nrw/

Kontaktdaten anzeigen

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Gunnar Wortmann
Telefon: 0231/132-1028
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell