Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

13.01.2020 – 13:03

Polizei Dortmund

POL-DO: Raubdelikt nahe des Westparks - Polizei sucht Zeugen

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0042

In der Nacht auf Samstag (11. Januar) sind zwei junge Dortmunder von einer bislang unbekannten Gruppe im Kreuzviertel angegriffen und ausgeraubt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Demnach gingen die beiden Männer (20 und 24 Jahre) gegen 0.20 Uhr von der Möllerbrücke in die Rittershausstraße, als sie in Höhe des dortigen Supermarktparkplatzes eine mindestens siebenköpfige Gruppe ansprach. Offenbar ohne Vorwarnung schlug eine dieser Personen den 24-Jährigen mit der Faust in das Gesicht. Andere aus der Gruppe kamen dazu und schlugen ebenfalls auf ihn ein. Ein weiterer Mann aus der Gruppe bedrohte indessen den 20-Jährigen mit einem spitzen Gegenstand. Er forderte den Dortmunder auf, Jacke und Handy herauszugeben. Als er der Aufforderung nachkam, konnten beide schließlich flüchten.

Zeugenaussagen zufolge handelte es sich bei allen Tatverdächtigen um junge Männer mit südländischem Erscheinungsbild. Sie sprachen akzentfrei Deutsch. Der Täter, der auf den 24-Jährigen einschlug, war etwa 1,80 m groß und 18 bis 20 Jahre alt. Er hatte schwarze gelockte Haare und trug zur Tatzeit eine dunkle Jeanshose und einen grünen Parka. Der Verdächtige mit dem spitzen Gegenstand war etwa 1,50 m groß und hatte kurze schwarze Haare und einen Vollbart. Er trug zur Tatzeit eine Wollmütze und eine dunkelblaue Jacke.

Zeugen, die Hinweise zur Tat und/oder den Verdächtigen geben können, melden sich bitte in der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer 0231-132-7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Sven Schönberg
Telefon: 0231-132 1024
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell