Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

04.10.2019 – 14:44

Polizei Dortmund

POL-DO: Schwerverletzter Autofahrer nach Verkehrsunfall auf der A1 bei Hagen

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1151

Ein 27-jähriger Autofahrer ist nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch (2. Oktober) auf der A1 bei Hagen schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber landete auf der Autobahn und flog den Mann in ein nahes Krankenhaus.

Ermittlungen zufolge fuhr gegen 11.25 Uhr der Fahrer eines Lkw mit langsamer Geschwindigkeit auf der A1 in Richtung Köln. Ein ebenfalls auf dem rechten Fahrstreifen fahrender Autofahrer erkannte dies offenbar zu spät und fuhr in Höhe der Anschlussstelle Hagen-Nord nahezu ungebremst auf das Heck des Lkw. Der Fahrer, ein 27-Jähriger aus Schwerte, wurde durch den Zusammenstoß in seinem Auto eingeklemmt. Unfallzeugen kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den Schwerverletzten. Er wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein nahe gelegenes Krankenhaus geflogen. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt.

Die Autobahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme in Richtung Köln voll gesperrt werden. Es bildete sich ein zwischenzeitlicher Rückstau von rund 12 Kilometern. Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf ca. 21.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Sven Schönberg
Telefon: 0231-132 1024
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell