Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

21.06.2018 – 11:11

Polizei Dortmund

POL-DO: Auffahrunfall mit drei Lkw sorgte für Stau im Berufsverkehr

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0893

Ein Unfall in den frühen Morgenstunden (21. Juni) sorgte für erheblichen Stau im Berufsverkehr - drei Lkw waren aufeinander gefahren, zwei Fahrer dabei verletzt worden.

Um kurz vor 6 Uhr heute Morgen fuhr ein 51-jähriger Lkw Fahrer aus Burbach aus bislang ungeklärter Ursache auf den Lkw eines 48-jährigen Fröndenbergers auf. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte dieser gegen den davor fahrenden Lkw eines 43-Jährigen aus Kaiseresch.

Bei dem Unfall verletzten sich der Burbacher und der Fröndenberger. Sie wurden von Rettungskräften in Krankenhäuser gebracht.

Die Bergung der schwer unfallbeschädigten Lkw und Reinigung der Fahrbahn dauerte rund drei Stunden an. Um 9 Uhr wurden die bis dahin betroffenen Fahrstreifen - der rechte und mittlere - wieder freigegeben. Bis dahin hatte sich bereits ein Rückstau von 10 km entwickelt.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund