Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070311 - 0285 Innenstadt: Taxifahrer überfallen

    Frankfurt (ots) - Am späten Samstagabend, den 10.03.2007 gegen 22.00 Uhr, wurde ein 28-jähriger Taxifahrer Opfer von zwei Räubern.

    Die beiden unbekannten Männer hatten seine Taxe im Bereich Schauspielhaus bestiegen und ihn nach kurzer Fahrt mit einer Schusswaffe bedroht. Sie lotsten ihn in den Bereich Alte Mainzer Gasse / Seckbächer Gasse. Mit einem Klebeband fesselten sie ihn an das Lenkrad und den Sitz. Danach raubten sie die Geldbörse des Fahrers mit etwa 150 Euro sowie diversen Papieren und flüchteten in unbekannte Richtung. Der Taxifahrer konnte sich nach kurzer Zeit selbst befreien.

    Eine eingeleitete Fahndung nach den Männern verlief erfolglos. Sie werden als etwa 20 bis 25 Jahre alt beschrieben und könnten Amerikaner gewesen sein. Sie sprachen Englisch und Deutsch. Der eine mutmaßliche Räuber soll etwa 1,73 m mit blonden kurzen Haaren und Dreitagebart, während der andere 1,80 m groß mit schwarzen ganz kurzen Haaren sein soll. (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173 - 6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: