Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 061027 - 1148 Innenstadt: Betrüger festgenommen

    Frankfurt (ots) - Bereits am 10. Juli 2006 wurde einer 83-jährigen Frau beim Einkaufen in der Frankfurter Innenstadt aus der Handtasche eine Ledergeldbörse mit EC-Karte entwendet. Die hochbetagte Frau bemerkte erst als sie einen Einkauf bezahlen wollte.

    Noch am selben Tag wurden mit der gestohlenen Karte an einem Geldautomat bei drei betrügerischen Verfügungen 2.000 Euro abgehoben. Solche Sachverhalte werden immer wieder angezeigt. Im vorliegenden Fall hatten die Täter aber Pech: Der Geldautomat wird videoüberwacht und es konnten in guter Bildqualität ein Mann sowie eine Frau quasi in flagranti beim betrügerischen Abheben des Bargeldes aufgezeichnet werden. Diese Täterbilder wurden im polizeilichen Fahndungssystem veröffentlich. Bei der gezielten Durchsicht der Fahndungsfotos durch Zivilbeamte des Soko Mitte konnte sich ein aufmerksamer Beamter an den abgebildeten Tatverdächtigen erinnern. Ihm war allerdings lediglich der Spitznahme "Fränki" bekannt und dass es sich um eine Person aus dem Alkoholiker- bzw. Drogenmilieu rund um die Konstablerwache handelt. Der Rest war Routine: Im Rahmen gezielter Fahndungsmaßnahmen durch Zivilbeamte konnte "Fränkli", bei dem es sich um einen 45-jährigen Frankfurter handelt, gestern auf einer Bank im Kreise weiterer Alkoholiker angetroffen und schließlich festgenommen werden. Schon bei seiner Erstbefragung und nach Konfrontation mit dem Fahndungsbild gab er zu, zusammen mit einer ihm namentlich nicht bekannten Frau mit Spitznahmen "Icke" betrügerisch Geld abgehoben zu haben. Einen Teil des Geldes sei noch an der Konstablerwache im Kreis der Alkoholiker in "Flüssiges" umgesetzt und verteilt worden. Der Beschuldigte wurde anschließend zum zuständigen Fachkommissariat gebracht, legte dort ein Teilgeständnis ab und wurde nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung und DNA-Maßnahmen wieder entlassen. Den Diebstahl der Karte stritt er allerdings ab(Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)

    Rufbereitschaft Herr Wagner, Tel.: 0173/6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: