Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060908 - 960 9.Gefahrgutkontrolltage: Frankfurter Polizei sieht "positiven Trend": 24 Urkunden für vorbildliche Fahrzeugführer - dennoch hohe Mängelquote

    Frankfurt (ots) - Von einem "positiven Trend" sprechen die gut zwei Dutzend Polizeibeamten der Direktion Verkehrsüberwachung am Ende der "9. Gefahrgutkontrolltage". In der Zeit vom 4.9.2006 bis 8.9.2006 hatten die Spezialisten, vertraut mit der sehr schwierigen Rechtsmaterie, im Frankfurter Raum schwerpunktmäßig Lastwagen, insbesondere zahlreiche Gefahrgut-Lkw, kontrolliert.

    Zwar ergab sich bei den vorwiegend auf den Autobahnen A3 und A5 rund ums Frankfurter Kreuz überprüften Fahrzeugen, dass die Mängelquote immer noch auffallend hoch ausfiel (knapp über 80 %).   Doch zeigt sich nach dem Eindruck der fachkundigen Beamten inzwischen, nicht zuletzt auf Grund des konsequenten polizeilichen Kontrolldruckes, ein Silberstreifen am Horizont - lag doch die Beanstandungsquote zum Beispiel im Jahre 2002 bei immerhin 99 Prozent.

    Kontrolliert wurden im genannten Zeitraum 139 Gefahrgut-Lastkraftwagen.

    Völlig mängelfrei waren nicht weniger als 24 Fahrzeuge, deren Fahrer dann auch noch vor Ort mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden, die ihnen ganz amtlich ein "vorbildliches Verhalten beim Transport gefährlicher Güter" bescheinigte.

    Völlig zu Recht setzten die Ausgezeichneten, im Gegensatz zu manch' ertapptem "schwarzen Schaf",  nach der etwa halbstündigen Zwangsunterbrechung ihre "Reise" mit gutem Gefühl und einem ruhigem Gewissen fort.

    "Die Kontrollen", so der Leiter des Gefahrgutkontrolltrupps Polizeihauptkommissar Dieter Naumann "werden natürlich fortgesetzt".

    (Manfred Feist / 755-82117)

    Rufbereitschaft hat heute Herr Wagner, Tel.: 0173/6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: