Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060627 - 705 Innenstadt: Räuber scheitert - Kein Geld im Tresor

    Frankfurt (ots) - Am Montag, den 26. Juni 2006, gegen 14.20 Uhr, scheiterte ein unbekannter Räuber in einem Drogeriemarkt in der Langestraße. Zunächst fragte er nach Rasierklingen und Rasierschaum, dann bedrohte er eine 26-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe und drängte sie zu dem Tresor, der in einem Büroraum stand. Die Angestellte musste den Tresor öffnen und der Räuber staunte nicht schlecht, als er bemerkte, dass die Angestellte ihn zuvor nicht belogen hatte, denn der Tresor war tatsächlich leer. Sichtlich enttäuscht und ohne die gewünschte Beute, flüchtete der Räuber. Die Angestellte alarmierte umgehend die Polizei. Eine Fahndung verlief jedoch erfolglos.

    Der Täter wird wie folgt beschrieben: - männlich, etwa 30 - 35 Jahre alt - ca. 1,80 m groß - dunkle kurze Haare - vermutlich slawischer Herkunft - sprach akzentfrei deutsch - trug ein weißes T-Shirt sowie Bluejeans - hatte eine silberne Schusswaffe

    (André Sturmeit, 069-75582311)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: