Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060522 - 560 Flughafen: Airbus musste durchstarten

    Frankfurt (ots) - Am Sonntagmorgen gegen 06.20 Uhr musste auf dem Frankfurter Rhein-Main-Flughafen ein Airbus A 330, der sich im Endlandeanflug befand, wieder durchstarten. Der Grund: Ein 32-jähriger Fahrer eines Versorgungsfahrzeuges hatte die Orientierung auf dem Vorfeld verloren und war mit seinem VW Caddy in den Bereich der Landebahn geraten. Der Kapitän der Anflug befindlichen Maschine erkannte die mögliche Gefahr und brach die Landung ab. Der verirrte Fahrer wurde durch Sicherheitspersonal des Flughafens auf den richtigen Weg zurück gebracht, so dass das Flugzeug mit rund 200 Passagieren und Besatzungsmitgliedern wenig später problemlos landen konnte. Gegen den 32-jährigen Fahrer wird ermittelt wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr. Es wurde niemand verletzt.

    (André Sturmeit / 069 - 755 82311)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: