Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

22.08.2005 – 13:13

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050822 - 815 Fechenheim: Schwerer Verkehrsunfall nach Club-Besuch

    Frankfurt (ots)

Weil der 21-jährige Fahrer eines 3er BMW bei einem Club-Besuch vermutlich zu tief ins Glas geschaut hatte und darüber hinaus zu schnell unterwegs war, kam es gestern Morgen, gegen 06.25 Uhr, auf der Jakobsbrunnenstraße zu einem folgenschweren Unfall.

    Der junge Mann fuhr auf der Jakobsbrunnenstraße in Richtung Konstanzer Straße. In Höhe des Anwesens Nummer 43 kam er zunächst nach links von der Fahrbahn ab, streifte den dortigen Bordstein und schleuderte anschließend gegen zwei am rechten Fahrbahnrand abgestellte Pkw. An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden.

    Glück im Unglück hatte der BMW-Fahrer und seine beiden 20 Jahre alten Mitfahrer. Sie wurden von einer Anwohnerin und einem weiteren Passanten aus dem demolierten Fahrzeug geborgen und erstversorgt. Der Fahrer kam mit leichten Blessuren davon. Seine beiden Mitfahrer wurden mit schweren Verletzungen in eine Frankfurter Klinik eingeliefert.

    Wegen der erforderlichen Bergungsarbeiten musste die Unfallstelle von 06.45 Uhr bis 07.40 Uhr gesperrt werden; es kam zu leichten Behinderungen.

    Der Führerschein und das Fahrzeug des 21-Jährigen wurden sichergestellt.

    (Manfred Vonhausen/-82113)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung