Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030518 - 2. Nachmittagsmeldung zu den Pressemitteilungen des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main, Pressestelle

    Frankfurt (ots) - 2. Nachmittagsmeldung zum Polizeibericht vom 18. Mai 2003

    030518 - 497: Nachtrag zur Meldung Nr. 496: Autobahn A66 - Schwerer Verkehrsunfall -.

Der 56jährige Frankfurter, Lenker des Peugeot, erlag in der Zwischenzeit den bei dem Unfall erlittenen Verletzungen. Die Identität des Audifahrers konnte nun geklärt werden. Bei ihm handelt es sich um einen 41jährigen Mann aus Erlensee. Die Sperrung der A66 dauerte von 14.10 Uhr bis 15.20 Uhr.(Manfred Füllhardt/-82116)

    030518 - 498 Nidda: Bootsunfall mit möglicherweise tödlichem Ausgang.

Heute gegen 16.10 Uhr paddelten zwei Männer mit ihren Kajaks die Nidda flußabwärts. Am Wehr, in Höhe der Verlängerung der Straße Am Neufeld in Griesheim, holte einer der beiden, ein 22jähriger, sein Kajak aus dem Wasser und trug es am Wehr vorbei. Der zweite Kajakfahrer wollte das Wehr paddelnd überwinden und versank im Strudel. Das Kajak konnte in der Zwischenzeit geborgen werden, von dem Mann fehlt noch jede Spur. Zur Zeit sind die Suchmannschaften von Feuerwehr und Polizei mit der Suche nach dem Kajakfahrer befasst. Wie der 22jährige angab, kennt er den vermißten Kajakfahrer nicht näher. Gemäß seinen Ausführungen könnte dieser etwa 40-45 Jahre alt sein. Er hatte sich nur sporadisch mit ihm getroffen.(Manfred Füllhardt/-82116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: