Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

06.10.2019 – 13:05

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 191006 -1048 Frankfurt-Innenstadt: Raub von Smartphone und Bargeld

Frankfurt (ots)

(hol) Am frühen Sonntagmorgen überfielen vier Unbekannte in der Taunusanlage einen 21- und 18-jährigen Frankfurter. Sie erbeuteten dabei ein Smartphone und Bargeld.

Gegen 03:15 Uhr befanden sich die beiden jungen Männer auf dem Heimweg und beabsichtigten, an der S-Bahn Haltestelle Taunusanlage in die Bahn zu steigen. Unmittelbar vor dem Abgang zur Bahnanlage sprachen vier unbekannte Männer die beiden an und forderten sie zur Herausgabe von Geld auf. Diese Forderung untermauerten sie, indem sie die Opfer festhielten und drohten, mit Reizgas zu besprühen. Anschließend nahmen sie dem 18-jährigen sein Smartphone weg. Der 21-jährige händigte, nachdem ihm erneut Gewalt angedroht wurde, sein Bargeld in Höhe von ca. 70 Euro aus. Daraufhin flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Alte Oper.

Täterbeschreibung:

Drei der vier Räuber waren ca. 20 Jahre alt, Südländer und etwa 170 cm groß. Der vierte Täter war sichtlich älter, ca. 40 Jahre alt, 180 cm groß und bekleidet mit einer hellen Jacke. Zudem war am linken Oberarm eine Tätowierung sichtbar.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 069 / 755-51499 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main