Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-STD: Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert Ausbreitung von Feuer in Dollerner Bar-Betrieb

Stade (ots) - In der vergangenen Nacht wurde gegen kurz vor 22:30 h der Feuerwehr und der Polizei ein Feuer an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

16.05.2019 – 12:59

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 190516 - 536 Frankfurt-Griesheim: Drogendealer kontrolliert

Frankfurt (ots)

(ka) Mittwochabend hielten Polizeibeamte einen BMW auf der Mainzer Landstraße an. Der Fahrer fuhr vermutlich unter dem Einfluss von Drogen, der Beifahrer steht im Verdacht, mit Drogen zu handeln.

Gegen 21.00 Uhr hielten die Polizisten den BMW an, weil dieser viel zu schnell auf der Mainzer Landstraße unterwegs war. Beim Öffnen der Fahrertür schlug den Polizeibeamten sofort der typische Marihuana-Geruch entgegen. Tests vor Ort erhärteten den Verdacht, dass der 29-Jährige unter dem Einfluss von Drogen fuhr. In dem Auto fanden die Beamten etwa 160 Gramm Marihuana, teilweise verkaufsfertig verpackt, und über 1.000 Euro Bargeld. Nach den ersten Erkenntnissen steht der 28-jährige Beifahrer unter dem Verdacht, mit Drogen zu handeln. Beide Männer wurden vorläufig festgenommen. Der 29-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Für die Wohnung des 28-Jährigen beantragen die Polizisten einen Durchsuchungsbeschluss. Dort fanden sie sieben Flaschen THC-Sirup, knapp zwei Gramm Kokain, über 12 Gramm Haschischplatten, etwa 75 Gramm Marihuana und diverses Drogenzubehör. Nach Abschluss der Wohnungsdurchsuchung wurde auch der Beifahrer entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung