Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

POL-KR: Nachtrag zur Pressemitteilung 52 - Öffentlichkeitsfahndung mit Fotos

Krefeld (ots) - Die Krefelder Strafverfolgungsbehörden fahnden mit Beschluss des Amtsgerichtes Krefeld nunmehr ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 22.01.2019

Limburg (ots) - 1. Betrüger treiben im Kreisgebiet ihr Unwesen, Kreis Limburg-Weilburg, (si)In den letzten ...

20.12.2018 – 15:40

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 181220 - 1261 Frankfurt-Dornbusch: Mit Pistole bedroht

Frankfurt (ots)

(fue) Am Montag, den 17. Dezember 2018 vertraute sich der 16-jähriger Schüler einer Beruflichen Schule im Stadtteil Dornbusch seinen Lehrkräften an und teilte ihnen mit, von einem Mitschüler am gleichen Tag mit einer Pistole bedroht worden zu sein.

Während der Pause, gegen 09.50 Uhr, war der 16-Jährige auf dem Weg zurück zur Schule, wo ihm ein ebenfalls 16-jähriger Mitschüler begegnete. Dieser befand sich in Begleitung von zwei weiteren Jugendlichen und forderte ihn auf, mit ihm zu kommen. Der Geschädigte folgte den drei Personen hinter diverses Buschwerk, wo der Tatverdächtige ihm eine Pistole gegen den Bauch hielt. Der Hintergrund der Tat könnte sich in einem Vorfall begründen, der einige Tage zurückliegt. Dabei wurde dem Geschädigten aus einer Personengruppe heraus sein zu seinem iPhone passender Kopfhörer entwendet. Auch der 16-jährige Tatverdächtige gehörte zu dieser Gruppe. Zwischenzeitlich wurde eine Wohnungsdurchsuchung bei dem Tatverdächtigen 16-Jährigen durchgeführt. Die Auswertung der hier gesicherten Gegenstände dauert an. Eine Pistole konnte nicht gefunden werden. Die Ermittlungen werden fortgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main