Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030103 - 0015 Bahnhofsgebiet: Falsche Polizeibeamte

    Frankfurt (ots) - Am 02.01.2003, gegen 19.30 Uhr war ein 63-jähriger Mann aus Tokio alleine unterwegs zu seinem Hotel im Frankfurter Bahnhofsgebiet. Im Bereich der Moselstraße/Niddastraße wurde er von zwei Männern angesprochen, die ihn fragten, ob er Chinese oder Japaner sei. Anschließend zeigte einer der Männer ein angebliches "Polizei-Wappen" auf seinem linken Ärmel und sagte: "Police, Haschisch-Control". Dann deutete er auf die Bauchtasche des Touristen, der nun seine Geldbörse den Unbekannten aushändigte. Der falsche Polizeibeamte durchsuchte nun die Börse, zählte das Geld und händigte die Geldbörse dem 63-Jährigen wieder aus. Die beiden Männer gingen dann weiter. Der Japaner stellte kurze Zeit später fest, dass ihm 50.000,- Yen ( entspricht etwa 416,- Euro) und eine Visa Karte fehlten. Er erstattete umgehend Anzeige. Eine ausgelöste Fahndung nach den Tätern verlief bisher ohne Erfolg. Die falschen Polizeibeamten werden wie folgt beschrieben:

    1. Mann, vermutlich Deutscher, 40-50 Jahre alt, etwa 180 cm groß, lockige Haare. Er trug einen dunkelblauen Blouson mit einem "Wappen" auf dem linken Ärmel. 2. Mann, vermutlich Araber, 30-40 Jahre alt, etwa 180 cm groß, Vollbart. Er trug eine weiße Jacke, einen grauen Pullover und eine graue Hose.

Hinweise auf die Täter bitte an die Polizei in Frankfurt unter den Tel.-Nr. 069-755 52430 oder 755 54210. (Franz Winkler/82114)

    Bereitschaftsdienst: Jürgen Linker, Tel. 06172-44189, Handy 0172-6591380.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: