Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 180805 - 747 Frankfurt-Nieder-Eschbach: Polizisten angegriffen und verletzt

Frankfurt (ots) - (ne)Bei einem Einsatz von Revierstreifen gestern Abend gegen 20:00 Uhr im Unteren Kirchwiesenweg sind ein Beamter und seine Kollegin durch einen Angriff zweier 36-jähriger Zwillingsbrüder verletzt worden.

Die Beamten kamen zur Unterstützung eines ärztlichen Bereitschaftsdienstes, der einen der beiden Brüder für eine psychiatrische Behandlung in ein Krankenhaus bringen wollte.

Bereits im Treppenhaus kam einer der Männer aus der Wohnung gestürmt und griff den Beamten der Streife an. Beide stürzten dabei zu Boden, wobei der Angreifer versuchte an die Waffe des Beamten zu kommen und dabei das Holster vom Gürtel riss. Das Gerangel fand erst auf dem Rasen vor dem Haus ein Ende, als es dem Beamten und seiner Kollegin gelang den wütenden Mann zu fesseln. Der Zwillingsbruder hatte während dessen der Beamtin einen Schlag gegen den Kopf versetzt. Er rannte anschließend zunächst zurück in die Wohnung.

Mittlerweile waren weitere Kollegen zur Unterstützung vor Ort. Diese wurden nun durch den Zwillingsbruder attackiert. Die Beamten konnten den Mann nach einer kurzen Auseinandersetzung fesseln.

Schließlich kam der zuerstgenannte Zwilling in eine psychiatrische Abteilung ins Krankenkaus. Die beiden Beamten der ersten Streife mussten ihre Verletzungen, ebenfalls in einem Krankenhaus, medizinisch behandeln lassen. Sie konnten ihren Dienst nicht mehr fortsetzen. Der zweite 36-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nach Hause entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: