FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021106 - 1155 Westend: Versuchter Raub einer Aktentasche.

    Frankfurt (ots) - Eine 38jährige Frankfurterin befand sich am Dienstag, dem 05. November 2002, gegen 18.25 Uhr zu Fuß auf dem Weg nach Hause. In Höhe Liebigstraße Nr. 48 stellten sich ihr zwei Personen in den Weg, von denen einer sofort nach der Aktentasche der 38jährigen griff. Der Täter zog so heftig an der Tasche, daß die Geschädigte zu Boden fiel. Ihr gelang es jedoch, die Tasche weiterhin festzuhalten. Die Frankfurterin schrie nun ein lautes "Nein", woraufhin beide Täter wegliefen. Der zweite Täter hatte sich während der ganzen Zeit passiv verhalten.

  Die Geschädigte erlitt durch den Sturz eine Prellung am rechten Ellenbogen und im Bereich der rechten Schulter. Eine sofort durchgeführte Fahndung blieb erfolglos.

  Der erste Täter wird beschrieben als etwa 18 Jahre alt und ca. 185 cm groß. Er war von kräftiger Gestalt, hatte ein rundes Gesicht und blonde, lockige Haare. Der zweite Täter wird beschrieben als etwa 18 Jahre alt und ca. 180 cm groß. Er hatte dunkle Haare. (Manfred Füllhardt/-82116).

  Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy: 0177-2369778 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: