Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

06.11.2002 – 13:23

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021106 - 1153 Heddernheim: Handtaschenraub - Opfer erleidet Oberarmbruch.

    Frankfurt (ots)

Am Dienstag, dem 05. November 2002, gegen 19.00 Uhr befand sich eine 80jährige Rentnerin zu Fuß auf dem Gehweg der Tacitusstraße, Höhe Hausnr. 38. Hier näherte sich, von ihr unbemerkt, von hinten ein Täter, der ihr die Handtasche entriß und in Richtung der Tiberiusstraße flüchtete. Die Geschädigte versuchte noch, ihre Handtasche festzuhalten, wurde jedoch von dem Unbekannten zu Boden gerissen und verletzte sich. Sie zog sich einen Oberarmbruch und Schürfwunden zu und mußte anschließend in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

  In der geraubten hellbeigen Damenhandtasche befanden sich eine Geldbörse mit rund 220 Euro Bargeld sowie verschiedene persönliche Gegenstände.

  Der Täter wird beschrieben als 16 bis 18 Jahre alt und ca. 175 cm groß. Er trug einen hellblauen Blouson mit zwei schwarzen, senkrecht verlaufenden Streifen im Rückenteil sowie eine dunkle Schirmmütze. Er war von schlanker, sportlicher Gestalt. (Manfred Füllhardt/-82116).

  Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy: 0177-2369778 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung