Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Bitte um Mithilfe bei Fahndung nach Täter-Duo

Bielefeld (ots) - HC/ Bielefeld-Brake- Bereits am Freitag, den 07.12.2018, erpressten zwei Täter von einem ...

POL-DO: Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach vermisstem 58-Jährigen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0064 Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten Peter ...

POL-PB: Brennendes Auto macht sich selbständig

Paderborn (ots) - (mb) Beim Brand eines Autos auf dem Parkplatz an der Florianstraße hat ein beherzt ...

11.02.2018 – 11:30

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 170211 - 162 Frankfurt-Heddernheim: Hinweise zu "Klaa Paris"

Frankfurt (ots)

(as) Am Dienstag, den 13. Februar 2018, findet ab 14:31 Uhr der traditionelle Fastnachtsumzug in "Klaa Paris" statt.

Die Polizei rät allen Besuchern dringend öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, da es rund um den Veranstaltungsort umfangreiche Straßensperren für den Autoverkehr geben wird.

Im Ortskern von Heddernheim wird bereits ab 8:00 Uhr gesperrt sein. Umliegende Straßensperren werden spätestens gegen 12.00 Uhr eingerichtet.

Die Hauptverkehrsachse Dillenburger Straße wird zwischen der Rosa-Luxemburg-Straße und über die Maybachbrücke hinweg bis zu "Am Weißen Stein" in beiden Richtungen vollgesperrt. Es wird empfohlen, den Stadtteil Heddernheim weiträumig zu umfahren.

Die Strecke des Fastnachtsumzuges verläuft wie schon im vergangenen Jahr durch folgende Straßen:

In der Römerstadt > Alt Heddernheim > Heddernheimer Landstraße > Dillgasse > Brühlstraße > Hessestraße > Heddernheimer Landstraße > Domitianstraße > Cohausenstraße > Mark-Aurel-Straße > Heddernheimer Landstraße > Oranienstraße > Habelstraße bis Antoninusstraße

Über Twitter, @Polizei_Ffm, wird die Frankfurter Polizei zusätzlich die Besucher von "Klaa Paris" aktuell informieren. Allen Närrinnen und Narren wünschen wir viel Spaß an den tollen Tagen. Etwa gegen 22.00 Uhr dürften alle Sperren wieder aufgehoben sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main