Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 171110 - 1214 Frankfurt-Höchst: Erfolgloser Überfall auf Kiosk

Frankfurt (ots) - (ka) Am Donnerstagabend scheiterten zwei Männer bei dem Versuch einen Kiosk in der Kurmainzer Straße auszurauben.

Gegen 21.30 Uhr betrat ein Mann besagten Kiosk, während sein Komplize an der Tür stehen blieb und Schmiere stand. Der Räuber ging zu dem Verkäufer, bedrohte diesen mit einem Messer und forderte Bargeld. Der 65-jährige Mitarbeiter rief daraufhin laut nach der Polizei. Um die Rufe zu unterbinden, schlug der Ganove dem Mann ins Gesicht, woraufhin es zu einem Gerangel zwischen den beiden Männern kam. Der Verkäufer stürzte dadurch und die beiden Räuber flüchteten ohne Beute in Richtung Palleskestraße.

Die beiden Tatverdächtigen können folgendermaßen beschrieben werden:

1.	Tatverdächtiger: männlich, etwa 180 cm groß, 25 bis 30 Jahre alt, 
schlanke Statur, trug eine dunkle Sturmhaube, schwarze Jacke und 
Hose, schwarze Handschuhe
2.	Tatverdächtiger: männlich, dunkle Sturmmaske, dunkle Handschuhe 

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 069/755-53111 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: