Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 171103 - 1193 Frankfurt-Ginnheim: Jugendliche bewerfen Linienbus mit Steinen - Hoher finanzieller Schaden

Frankfurt (ots) - (em) Am Dienstag, den 31. Oktober 2017, hat eine Gruppe von Jugendlichen unter anderem in der Platenstraße ein Linienbus mit Steinen beworfen. Der finanzielle Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Frankfurter Polizei sucht nun nach Zeugen.

Gegen 20.45 Uhr versammelte sich eine Jugendgruppe von bis zu 30 Personen in der Platenstraße im Bereich eines Supermarktes. Von dort aus bewarfen sie zunächst vorbeifahrende Fahrzeuge mit Eiern, errichteten auf der Straße Barrikaden aus Sperrmüll und zündeten obendrein Böller. Als die alarmierte Polizei vor Ort eintraf, verteilte sich die Gruppe in alle Richtungen.

Scheinbar völlig unbeeindruckt von der zuvor alarmierten Polizei, traf man sich kurze Zeit später erneut an derselben Stelle. Dieses Mal griffen die Jugendlichen jedoch nicht zu Eiern, sondern zu Steinen. Damit bewarfen sie einen vorbeifahrenden Linienbus. Dieser wurde dadurch stark beschädigt. Auch im Bereich des Fahrers schlugen Steine ein. Glücklicherweise wurden weder der Busfahrer, noch die Fahrgäste verletzt. Dies hätte jedoch auch anders ausgehen können.

Einige Stunden zuvor, kam es in der Stefan-Zweig-Straße zu einem ähnlich gelagerten Vorfall. Auch dort hatten Jugendliche einen Bus mit Steinen beworfen. Der Sachschaden beläuft sich in diesem Fall auf wenige hundert Euro.

Die Täter konnten jeweils fliehen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und/oder Angaben zu den Tätern machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das 12. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069/755-11200 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: