Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

30.01.2017 – 12:13

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 170130 - 107 Frankfurt-Bahnhofsviertel: 24-Jähriger ausgeraubt

Frankfurt (ots)

(em) Heute Nacht wurde ein 24 Jahre alter Afghane in der Taunusstraße ausgeraubt. Die Täter konnten unerkannt fliehen.

Gegen 04.15 Uhr hob der 24-Jährige an einem Geldautomaten an der Ecke Taunusstraße/Elbestraße Geld ab und machte sich anschließend auf den Weg in Richtung Hauptbahnhof. Plötzlich hörte er, wie ihn jemand von hinten mit "Brother" ansprach.

Der junge Mann drehte sich um und ehe er sich versah, wurde ihm Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Zu dritt durchsuchte man seine Kleidung und wurde fündig: Die Täter nahmen ihm zwei Mobiltelefone und seine Geldbörse ab und verschwanden erst einmal. Nach kurzer Zeit kehrte einer der Männer zurück und gab dem Opfer eines der Mobiltelefone sowie das Portemonnaie wieder. Das zuvor abgehobene Geld (200 Euro) sowie eines der Mobiltelefone behielten die drei Männer jedoch ein.

Der 24-Jährige wurde leicht verletzt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell