Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020523 - 0564 Sossenheim: Frau niedergeschlagen und beraubt.



        Frankfurt (ots) - Bei einem Raub zum Nachteil einer 43jährigen
Frankfurterin erbeutete  in den heutigen frühen Morgenstunden in
Sossenheim ein bislang  unbekannter Mann den Rucksack der Frau, in
dem sich u.a. 150 Euro  befanden. Nach Angaben der Geschädigten
wurde sie zur Tatzeit im Bahnhofsgebiet  von dem etwa 30 Jahre alten
Täter, bei dem es sich um einen Deutschen  gehandelt haben soll,
angesprochen und anschließend in seinem Pkw  mitgenommen. Die Fahrt
ging nach Sossenheim, wo der Wagen plötzlich vor der  Einmündung zur
Wilhelm-Fay-Straße nach links in einen Feldweg einbog.  Dort
täuschte der Unbekannte einen Fahrzeugdefekt vor. Als die  43jährige
daraufhin ausstieg, sich zum Fahrzeugheck begab und das  Auto
anschieben wollte, wurde sie von dem Mann niedergeschlagen.  
Anschließend fuhr der Unbekannte mit dem Wagen, in dem sich der  
Rucksack der Frau befand, in Richtung Westerbachstraße davon. Obwohl
die 43jährige augenscheinlich unverletzt blieb, konnte sie,
offenbar  unter Drogeneinfluß stehend, zunächst nicht vernommen
werden.  (Karlheinz Wagner/ -8014).

  Vorläufig letzte Meldung.

  Bereitschaftsdienst:  Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy  
0172-6709290 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfur

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: