Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020211 - 0171 Bahnhofsviertel: Versuchter Raub in Gaststätte.



        Frankfurt (ots) - Am Sonntag, dem 10. Februar 2002, gegen 22.30
Uhr betraten zwei  bislang unbekannte Personen eine Gaststätte in
der Kaiserstraße.

  Nachdem sie etwas getrunken hatten, fragten sie den alleine  
anwesenden 45jährigen Inhaber, was er denn "so verdiene". Der Mann  
verweigerte die Antwort auf die Frage, woraufhin er von einem der  
beiden an den Kleidern gepackt wurde. Die andere Person zog ihm  
währenddessen das Portemonnaie aus der Hosentasche. Als die Täter  
feststellten, daß sich in der Geldbörse kein Bargeld befand,
händigte  man dem 45jährigen die Geldbörse wieder aus und verließ
das Lokal.  Zuvor erklärten sie dem Geschädigten, daß er beim
nächsten Mal "Geld  zu geben habe".

  Die Täter werden wie folgt beschrieben:

  1. Täter: etwa 35 Jahre alt und ca. 180 cm groß. Er war von
schlanker  Gestalt und hatte schwarze Haare. Er war bekleidet mit
einem  schwarzen Ledermantel.

  2. Täter: ca. 30 Jahre alt und etwa 170 cm groß. Er war von
kräftiger  Gestalt und hatte schwarze, sehr kurze Haare. Er war
bekleidet mit  einer Bluejeans.

  Bei beiden Tätern soll es sich um Albaner gehandelt haben.

  Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Sachverhalt geben
können,  werden gebeten, sich mit der Frankfurter Polizei unter den  
Telefonnummern 069/755-5050 (Kriminaldauerdienst) bzw. 755-5128 in  
Verbindung zu setzen. (Manfred Füllhardt/-8015).

  Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder  
0177-2146141 (ab 17.00 Uhr).

  Vorläufig letzte Meldung.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: