Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 150930 - 746 Höchst/Unterliederbach: Blutender Einbrecher flieht

Frankfurt (ots) - Ein blutverschmierter Einbrecher ist am Dienstagmittag, den 29.09.2015 gegen 11.55 Uhr, aus einem Einfamilienhaus an der Loreleistraße geflohen, als er dort von der Eigentümerin überrascht wurde.

Zuvor hatte er eine Scheibe der Terrassentür eingeschlagen, um in das Haus einzudringen. Während er nach Diebesgut suchte, ertappte ihn die 81-jährige Eigentümerin. Hals über Kopf floh er durch die beschädigte Terrassentür. Dabei zog er sich insbesondere Schnittverletzungen am Kopf und den Händen zu. Blutverschmiert konnten ihn Zeugen bei seiner Flucht beobachten. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei entkam der blutende Einbrecher.

Der Einbrecher soll etwa 16 bis 18 Jahre jung und circa 1,70 m groß sein. Er war von schlanker Statur, hellhäutig und mit kurzen schwarzen Haaren. Ferner führte er auf dem Rücken einen Turnbeutel mit und trug dunkle Kleidung.

Die Kriminalpolizei sucht weitere Zeugen. Sachdienliche Hinweise bitte an das 17. Revier unter Telefon 069 - 755 11700 oder an den Kriminaldauerdienst unter 069 - 7555 3111.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: