Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

19.06.2015 – 11:53

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 150619 - 456 Frankfurt: Informationen zum Besuch der Queen am 25. Juni 2015 in Frankfurt am Main - Bitte Karte beachten

Ein Dokument

Frankfurt (ots)

Die britische Königin Elisabeth II. wird im Rahmen ihres offiziellen Staatsbesuchs am Donnerstag, 25. Juni 2015, nach Frankfurt am Main kommen.

Zusammen mit Prinz Philip wird sie die Paulskirche und den Römer besuchen.

Voraussichtlicher Ablauf: gegen 12 Uhr Eintreffen der Queen mit anschließender musikalischer Begrüßung und Besichtigung der Paulskirche

ca. 12.30 Uhr gemeinsamer Gang zum Römer, wo das Mittagsbankett stattfinden wird

etwa gegen 14.30 Uhr Gang auf den Balkon kurz nach 15 Uhr Abreise.

Verkehrs- und Parksituation sowie Sicherheitsbereiche:

Aus diesem Anlass kann es zeitweise zu Verkehrssperrungen/ Verkehrsbeeinträchtigungen im Bereich Berliner Straße kommen. Der Veranstaltungsbereich (in der Karte rot gekennzeichnet) zwischen der Berliner Straße, der Bethmannstraße bzw. Braubachstraße und der Limpurger Gasse sowie Teile des Römerbergs wird ab ca. 4 Uhr morgens gesperrt.

Besucher werden daher gebeten, Parkmöglichkeiten außerhalb zu nutzen und wenn möglich auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Für Interessierte, die dicht am Geschehen sein möchten, werden zwei abgesperrte Zuschauerbereiche (in der Karte gelb gekennzeichnet) eingerichtet. Einen dieser Bereiche finden Sie auf dem Paulsplatz, den anderen auf dem Römerberg.

Diese Publikumsbereiche für Jedermann können voraussichtlich ab 10 Uhr von der Berliner Straße / Ecke Neue Kräme bzw. vom Römerberg / Höhe Alte Nikolaikirche aus betreten werden. Wir möchten darauf hinweisen, dass alle Personen und ihre mitgeführten Sachen vorher aus Sicherheitsgründen kontrolliert werden.

Information zum Mitführen von Gegenständen:

Bitte haben Sie Verständnis, dass Gegenstände, wie Glasflaschen, Dosen, PET-Flaschen, Plakate, Fahnen und Schilder, Lärm erzeugende Gegenstände (Megaphone, Trillerpfeifen etc.), Wurf- und Schlaggegenstände (Eier, Schirme), Stative und natürlich Waffen / waffenähnliche Gegenstände (Messer) nicht im Sicherheitsbereich mitgeführt werden dürfen. Das Mitführen hat ein Zutrittsverbot zur Folge. Auf dem unteren Teil des Römers in Richtung des Mains wird es einen frei zugänglichen Bereich (in der Karte grün gekennzeichnet) geben. Diesen nicht abgesperrten Teil können Sie jederzeit aus Richtung Dom und Main betreten.

Anwohner:

Für Anwohner sind separate Durchlassstellen an der Berliner Straße / Neue Kräme und auf dem Römerberg eingerichtet.

Weitergehende Informationen:

Die Straßenbahnstrecke durch die Altstadt wird von ca. 8 bis 16 Uhr gesperrt. Auf die Linien 11 und 12 hat das folgende Auswirkungen: Eine gemeinsame Linie 11 / 12 fährt zwischen Schießhüttenstraße, Konstablerwache und Hugo-Junkers-Straße; Betrieb der Linie 11 zwischen Zuckschwerdtstraße und Heilbronner Straße, der Linie 12 zwischen Rheinlandstraße und Willy-Brandt-Platz. U- und S-Bahnen fahren nach Plan und sind nicht betroffen.

Die genauen Fahrplanänderungen finden Sie im Internet auf www.vgf-ffm.de und www.traffiq.de. Aktuelle Informationen der VGF erhalten Sie auch bei www.twitter.com/vgf_ffm. Die Frankfurter Polizei informiert am kommenden Donnerstag ebenso auf Twitter: www.twitter.com/polizei_ffm.

(Pressestelle Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Tel. 069/755 82110)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung