Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 141113 - 780 Frankfurt-Ostend: Hilfsbereitschaft gereicht einer 80-jährigen Seniorin zum bitteren Nachteil - "Zetteltrick" funktioniert leider immer wieder

Frankfurt (ots) - Eine 80 Jahre alte Dame wurde am gestrigen Mittwoch gegen 13.30 Uhr in der Brüder-Grimm-Straße Opfer von mindestens zwei weiblichen Tatverdächtigen, die die Aufmerksamkeit der älteren Dame mittels des sogenannten Zetteltricks soweit einschränkten, dass diese nicht bemerkte, wie möglicherweise sogar noch eine dritte unbekannte Person in die Wohnung gelangte, diese durchsuchte und verschiedene Wertsachen entwenden konnte.

Nachdem sich die beiden südländisch wirkenden und gekleideten Tatverdächtigen unter dem Vorwand, der Hilfe bei der Fertigung einer schriftlichen Notiz zu bedürfen, Zugang zu der Wohnung ihres Opfers verschafft hatten, wurde die 80-Jährige gebeten, etwas aufzuschreiben. Durch ihre Hilfsbereitschaft abgelenkt, entging der Seniorin, was währenddessen im restlichen Teil ihrer Wohnung vonstattenging. Erst geraume Zeit nachdem sie die beiden vermeintlichen Trickdiebinnen wieder verabschiedet hatte, fiel ihr auf, dass aus ihrem Schlafzimmer diverse Wertsachen fehlten.

Die beiden weiblichen Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden:

1.	Täterin: 30 bis 40 Jahre alt, ca. 165 cm groß, dunkelblonde, 
zusammengebundene Haare, dunkles Oberteil und dunkler Rock. 
Südländischer Typ, schlanke Figur, gepflegtes Aussehen
2.	Täterin: 30 bis 40 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schwarze, 
zusammengebundene Haare, dunkles Oberteil und dunkler Rock. 
Südländischer Typ, kräftige Figur, und ungepflegtes Aussehen 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: