Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140212 - 116 Frankfurt-Nordend: versuchter Raubüberfall auf Taxifahrer

Frankfurt (ots) - Bei einem versuchten Raubüberfall wurde am Dienstag um 14.20 Uhr ein 44-jähriger Taxifahrer verletzt.

Nach Angaben des Taxifahrers stiegen am Hauptbahnhof drei Männer in sein Taxi und wollten in den Bereich Burgstraße / Günthersburgpark gefahren werden.

Am Ziel angekommen, griff einer der Fahrgäste nach dem Smartphone des Taxifahrers, das er in der Mittelkonsole abgelegt hatte. Der 44 Jahre alte Taxifahrer bemerkte dies, griff ebenfalls nach seinem Handy und hielt den vermeintlichen Räuber am Arm fest. Daraufhin schlug dieser dem Taxifahrer mit einem Schlagring ins Gesicht und flüchtete zusammen mit den beiden anderen Männern in Richtung Günthersburgpark. Das Smartphone ließen sie im Taxi zurück.

Der Taxifahrer erlitt einen Nasenbeinbruch und eine Gehirnerschütterung. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Alle drei Täter sollen zwischen 15 und 20 Jahre alt und etwa 170 cm groß gewesen sein.

Die Polizei ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: