Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 131111 - 1044 Frankfurt: Erste Internationale Drogenkonferenz in Frankfurt am Main (beigefügten Anhang beachten!)

Ein Dokument

Frankfurt (ots) - Am 14. und 15. November 2013 findet in Frankfurt am Main die Erste Internationale Drogenkonferenz unter Beteiligung hochrangiger Polizeibeamter aus 13 Nationen im Mövenpick Hotel Frankfurt City, Den Haager Straße 5, 60327 Frankfurt am Main, statt.

Herr Staatsminister Boris Rhein wird die Konferenz eröffnen.

Der über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannte "Frankfurter Weg" der Drogenpolitik der Stadt Frankfurt und der Frankfurter Polizei wird Hauptthema der Konferenz sein, zu der die Frankfurter Polizei, die Fachhochschule Frankfurt am Main ( ISFF Institut für Suchtforschung Frankfurt am Main) sowie das Drogenreferat der Stadt Frankfurt am Main, einladen.

Die Teilnehmer werden Gelegenheit haben sich in Vorträgen und Workshops mit dem Thema zu befassen. Für die geplanten Veranstaltungen konnten zwei wichtige Zeitzeugen gewonnen werden.

So nehmen Peter Frerichs (damaliger Polizeivizepräsident und späterer Polizeipräsident von Wiesbaden) und Oberstaatsanwalt a. D., Dr. Hans-Harald Körner, an der Veranstaltung als Referenten teil.

Eine Pressekonferenz ist am Donnerstag, 14. November 2013, von 13.00 - 14.00 Uhr, in den Räumlichkeiten des Hotels terminiert.

Interessierte Medienvertreter sind herzlich eingeladen sich an diesem Tag über die Konferenz zu informieren und darüber zu berichten.

Hinweis: Der Zutritt zur Pressekonferenz ist nur mit einem gültigen Presseausweis möglich.

(Pressestelle Frankfurt am Main, Tel. 069-755 82110)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: