Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 131025 - 991 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Fußgänger wird von Auto angefahren

Frankfurt (ots) - Ein 30 Jahre alter Mann überquerte gestern um 22.20 Uhr in der Straße Am Hauptbahnhof den Fußgängerüberweg zwischen Kaiserstraße und Hauptbahnhof obwohl die Fußgängerampel "Rot" zeigte, wurde in der Straßenmitte von einem Mercedes erfasst und schwer verletzt.

Der 28 -jährige befuhr mit seinem Pkw die mittlere von drei Fahrspuren aus Richtung Baseler Platz in Richtung Düsseldorfer Straße.

Der Fußgänger erlitt eine Kniefraktur, eine Gehirnerschütterung, Prellungen und Schnittwunden und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Straße bis 00.50 Uhr gesperrt werden. (Rüdiger Reges, Tel. 069 / 755-82111)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: