Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130325 - 287 Bornheim: Versuchter Raub

Frankfurt (ots) - Eine äußerst unangenehme Begegnung mit zwei dreisten Jugendlichen hatte gestern Nachmittag ein 13-jähriger Schüler.

Er wurde eigenen Angaben zufolge gegen 16.15 Uhr in der Nähe der U-Bahnstation Eissporthalle von den als 15 - 18 Jahre alt beschriebenen Unbekannten angesprochen und gefragt, ob er schöne blaue Pillen (mit Smiley) kaufen wolle. Als er dankend ablehnte, folgten ihm die beiden und forderten nun die Herausgabe seiner Geldbörse. Um dieser Forderung entsprechenden Nachdruck zu verleihen, stellen sie ihm auch gleich eine Tracht Prügel in Aussicht.

Glücklicherweise gelang es dem 13-Jährigen dann in eine U-Bahn der Linie 7 zu flüchten und später die Polizei zu verständigen, die ihn schließlich wohlbehalten in die Obhut seiner Mutter gaben.

Fahndungsmaßnahmen nach den beiden Tätern verliefen erfolglos.

(Manfred Vonhausen, Tel. 069/755-82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: