Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 21. Dezember 2000

      Frankfurt (ots) - 001221 - 1640 Niederrad: Raub in
Supermarkt

    Gestern Abend, kurz vor 19:00 Uhr, erschien ein mit einer weißen Sturmhaube maskierter Mann in einem Supermarkt in der Güntherstraße. Mit seiner Pistole bedrohte er eine 17-jährigige Kassiererin und verlangte Geld. Anschließend bediente er sich an der Registrierkasse selbst und ließ sich von der eingeschüchterten jungen Frau noch das restliche Scheingeld aushändigen. Insgesamt raubte der Täter rund 900,-- DM, bevor er in Richtung Schwarzwaldstraße flüchtete. Von der Überfallenen wurde der Räuber als etwa 30 Jahre alt beschrieben, ca. 1,80 m groß und schlank. Während des Überfalls sprach er nur gebrochen deutsch. (Jürgen Linker /-8012).

001221 - 1641  Heddernheim: Getränkemarkt ausgeraubt

    Ein etwa 25 Jahre alter und 1,75 m großer blonder Mann, betrat gestern Nachmittag gegen 16:00 Uhr den Getränkemarkt im Zeilweg im Stadtteil Heddernheim. Er entnahm zunächst aus einem Regal eine Getränkeflasche, bevor er an die Kasse ging. Hier bedrohte der angebliche Kunde den 35-jährigen Inhaber mit einer Pistole und raubte aus der Registrierkasse mehrere tausend D-Mark, bevor er flüchtete. Bei der Tat war der Räuber «blau» gekleidet gewesen sein. (Jürgen Linker /-8012)

    001221 - 1642 Eppstein: Banküberfall nach fast einem Jahr aufgeklärt

    Wie den Medien bereits mit Pressemeldung vom 27.01.2000, Nr. 0126 mitgeteilt, wurde am 27.01.2000 gegen 07.55 Uhr der 30jährige Filialleiter der Volksbank Main-Taunus in Eppstein - Ehlhalten beim Aufschließen seiner Zweigstelle in der Königsteiner Straße durch zwei maskierte Männer abgepaßt, die ihn sofort mit einer Schrotfl