Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 001022 Pressemitteilung Polizei Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 001022 - 1323 Frankfurt-Sachsenhausen:
Straßenraub

    Am Sonntag, den 22.10.2000, gegen 06.00 Uhr, war ein 54jähriger Zeitungsausträger unterwegs am Frankensteiner Platz.     Dort bemerkte er vier Jugendliche, die sich ihm näherten und ihn umringten. Dem 54jährigen wurden die Beine weggezogen, wodurch er zu Fall kam. Schließlich wurde noch sein Kopf auf den Boden gedrückt. Die Täter durchsuchten den 54jährigen und raubten ihm die Geldbörse mit 50,-- DM Bargeld und der EC-Karte sowie einen Schlüsselbund. Anschließend flüchteten sie in Richtung Tiefkai.

    Die Täter werden beschrieben als etwa 18-20 Jahre alt. Sie waren dunkel bekleidet, einer mit Ledermantel, vermutlich Südländer.     Der Haupttäter war etwa 165 cm groß und hatte dunkle, krause Haare. Sprach nur gebrochen Deutsch, trug T-Shirt mit Aufdruck.(Manfred Füllhardt /-8015)

001022 - 1324 Frankfurt-Fechenheim: Brand in Wohnzimmer

    Während sich eine 73jähige Frau am 20.10., gegen 13.30 Uhr, in der Küche ihrer Wohnung Am Rütschlehen aufhielt, lief im Wohnzimmer der Fernsehapparat.     Aus bislang ungeklärter Ursache geriet das Gerät in Brand, das Feuer griff sofort auf den Wohnzimmerschrank über. Durch die starke Rußentwicklung wurde die gesamte Wohnung in Mitleidenschaft gezogen. Die 73jährige Wohnungsinhaberin sowie ein 87jähriger Nachbar, der der 73jährigen behilflich war, wurden wegen des Verdachtes leichter Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus verbracht.     Der Sachschaden beziffert sich auf etwa 80.000,-- DM.(Manfred Füllhardt /-8015)

001022 - 1325 Frankfurt-Nordend: Küchenbrand

    Am 21.10., gegen 19.30 Uhr, hielt sich ein 64jähriger Mann im Wohnzimmer seiner Wohnung in der Martin-Luther-Straße auf.     Plötzlich ging sein Fernsehapparat aus, wodurch er auf den Brand in seiner Küche aufmerksam wurde. Der 64jährige verständigte sofort die Feuerwehr und konnte die Wohnung unverletzt verlassen. Die gesamte Küche brannte aus. Der so entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 50.000,-- DM. Brandursache könnte ein defektes Stromkabel gewesen sein.(Manfred Füllhardt /-8015)

001022 - 1326 Frankfurt-Gallusviertel: Explosion eines Gasofens

    Am Sonntag, den 22.10.2000, gegen 03.30 Uhr, kam es zur Explosion eines Gasofens in einer Wohnung im 2. Obergeschoß eines Hauses in der Kriegkstraße.     Ein 42jähriger Mann wollte zu der genannten Uhrzeit den Gasofen in seinem Zimmer abstellen. Hierbei kam es aus bislang noch unbekannter Ursache zu einer Explosion mit anschließender Brandentwicklung. Das Zimmer des Mannes sowie Teile des Flures brannten aus. Durch Ruß und Rauchgase wurde die gesamte Wohnung in Mitleidenschaft gezogen. Der Geschädigte zog sich eine Brandwunde am linken Arm zu und mußte zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden. Durch die herbeigerufene Feuerwehr konnte der Brand rasch gelöscht werden und somit ein Ausbreiten des Feuers verhindert werden.     Nach Angaben der Feuerwehr beziffert sich der Sachschaden auf etwa 150.000,-- DM.(Manfred Füllhardt /-8015)

    Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon: 06142-63319 oder 0171-8350180

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: