Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

18.11.2009 – 12:33

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 091118 - 1451 A5: Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots)

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Einfädelungsstreifen zur A 5 in Fahrtrichtung Kassel sind heute kurz nach Mitternacht der 23 Jahre alte Fahrer sowie der 34-jährige Beifahrer eines Pkw schwer verletzt worden.

    Ersten Ermittlungen zufolge war der 23-Jährige mit einem Pkw Chevrolet Pick UP von der B 43 aus Richtung Unterschweinstiegschneise gekommen und geriet vermutlich beim Beschleunigen des Wagens auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Anschließend kam der Pkw von der Fahrbahn ab, prallte links gegen eine Betonleitwand und blieb danach auf dem äußerst linken Fahrstreifen der A5 stehen. In dem Chevrolet Baujahr 1955 waren keine Sicherheitsgurte vorhanden. Der Beifahrer schlug mit voller Wucht gegen die Seitenscheibe und erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Beide aus Baden Württemberg stammende Fahrzeuginsassen wurden zur stationären Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

    Die ermittelnden Beamten der zuständigen Autobahnstation Frankfurt suchen noch Zeugen des Unfallherganges. Entsprechende Mitteilungen werden unter Tel.: 069/755-46400 entgegengenommen.

    (Karlheinz Wagner/069/755-82115

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung