Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 091015 - 1294 Bahnhofsgebiet: Mann niedergeschlagen - Tatverdächtiger festgenommen

    Frankfurt (ots) - Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung bzw. Widerstand gegen Polizeibeamte ist am Mittag ein 43 Jahre alter Mann in der Kaiserstraße (Kaisersack) festgenommen worden.

    Dem 43-jährigen wird vorgeworfen, völlig unmotiviert und grundlos mit Fäusten in einer Bäckerei in der Kaiserstraße auf einen 32-jährigen indischen Staatsangehörigen eingeschlagen und diesen verletzt zu haben. Dem Geschädigten gelang es aus dem Laden zu laufen und kurz darauf eine zufällig vorbeifahrende Streife des 13. Reviers um Hilfe zu bitten. Die Beamten konnten wenig später den Beschuldigten noch in Tatortnähe festzuhalten. Bei der anschließenden Personalienfeststellung leistete der Beschuldigte erheblichen Widerstand. Erst als mehrere ebenfalls zufällig in der Nähe befindliche Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei Mühlheim hinzueilten, konnte der Mann überwältigt und festgenommen werden. Er war erst am gestrigen Tag aus einer Justizvollzugsanstalt, wo er wegen Körperverletzung einsaß, entlassen worden. Bei dem erkennbar unter Alkoholeinfluss stehenden Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der 43-Jährige wird einem Haftrichter vorgeführt. (Karlheinz Wagner/069/755-82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: