Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

11.09.2009 – 20:02

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090911 - 1145 Bergen-Enkheim: U-Bahn stieß mit Pkw zusammen

    Frankfurt (ots)

Beim Zusammenstoß einer U-Bahn mit einem Pkw ist am Mittag der 55 Jahre alte Fahrer des Autos verletzt worden. Gegen 12.45 Uhr war eine U-Bahn der Linie U-7 von der Haltestelle Gwinnerstraße in Fahrtrichtung Endhaltestelle Hessen Center losgefahren. Zur gleichen Zeit hielt der 55-jährige Frankfurter mit seinem Pkw Chrysler Stratos auf dem Linksabbiegestreifen der Borsigallee in Fahrtrichtung Enkheim offenbar in der Absicht, seine Fahrt in entgegengesetzter Richtung fortzusetzen. Aus bislang noch unbekannten Gründen fuhr der Pkw-Fahrer plötzlich los. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte der 31-jährige Führer der U-Bahn nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste den Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto herumgeschleudert und kam auf der angrenzenden Grünfläche parallel zu den Gleisen zum Stehen. Der verletzte Autofahrer musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. In der U-Bahn wurde niemand verletzt. An dem Pkw entstand Totalschaden; die U-Bahn wurde nur leicht beschädigt. Der U-Bahnverkehr kam für ca. eine Stunde zum Erliegen. (Karlheinz Wagner/Tel.: 0173-6597905)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung