Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080516 - 0585 Frankfurt-Sindlingen: Frau erlitt Rauchgasvergiftung

    Frankfurt (ots) - Bei einem Wohnungsbrand in Sindlingen erlitt in den gestrigen späten Abendstunden eine 44-jährige Frau eine Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Als Ursache für das Feuer wird fahrlässige Brandstiftung vermutet. Das Feuer verursachte einen Schaden von rund 5.000 EUR.

    Die augenscheinlich erheblich unter Alkoholeinfluss stehende Frau war gegen 22.30 Uhr in einem Stuhl im Wohnzimmer sitzend mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen. Die Zigarette viel zu Boden und setzte den Teppich bzw. Unterboden in Brand.

    Mehrere Gegenstände (Korbstuhl sowie ein Computerteil) wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Brand wurde wenig später von dem etwas weniger angetrunkenen Freund entdeckt, der die Gegenstände kurzerhand aus dem Fenster der im Erdgeschoss gelegenen Wohnung warf.

    Durch die Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme bei der Frau angeordnet. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: