Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

25.02.2019 – 13:43

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim: 17-Jähriger nach Streit lebensgefährlich verletzt

Viernheim (ots)

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen: Ein 24 Jahre alter Mann aus Mannheim wurde am frühen Sonntagmorgen (24.2) festgenommen, nachdem er mit einem Messer mehrmals auf einen 17-Jährigen aus dem Gorxheimertal eingestochen haben soll. Der Angriff sei nach bisherigen Ermittlungen der Polizei kurz nach Mitternacht auf einem Freizeitgelände "Am Sandhöfer Weg" erfolgt. Die Personen sollen Gäste einer Feier gewesen sein, auf der es wohl zu einem Streit kam, in dessen Verlauf der 24-Jährige den Gorxheimer lebensgefährlich verletzt haben soll. Der 17-Jährige wurde notoperiert und ist außer Lebensgefahr. Der alkoholisierte Tatverdächtige wurde widerstandslos festgenommen. Gegen ihn hat die Kriminalpolizei (K 10) in Heppenheim ein Strafverfahren wegen Verdacht des versuchten Totschlages eingeleitet.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde der 24-Jährige am Montagmorgen (25.2) dem Haftrichter in Bensheim vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ, diesen aber unter Auflagen außer Vollzug setzte. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell