Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190521-4-K Mit gestohlener Bankkarte Geld abgehoben - Personenfahndung

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem unbekannten Mann, der ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster

17.04.2019 – 10:11

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: BAB A7
Neumünster - Zwei Leichtverletzte

BAB A7 / Neumünster (ots)

190417-1-pdnms Zwei Leichtverletzte auf der A7

BAB A7 / Neumünster. Die beiden Insassen (m, 58, w, 58) eines Pkw mit Wohnanhänger wurden heute (17.04.19) mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus nach Neumünster gebracht. Das Pärchen war kurz nach 6 Uhr mit Fahrtrichtung Norden unterwegs, als der Fahrer (47) eines mit Blumen beladenen polnischen Sattelzuges in gleiche Richtung fahrend von der rechten auf die mittlere Fahrspur geriet und dort mit dem Wohnwagengespann kollidierte. Beide Fahrstreifen waren blockiert. Es kam während der Rettungsmaßnahmen zu Verkehrsbeeinträchtigungen Richtung Norden. Der Verkehr wurde dann aber auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Beamten des Polizei-Autobahnreviers Neumünster gehen von Sekundenschlaf als Unfallursache aus. Gegen den Fahrer des Sattelzuges wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Er blieb unverletzt. Die beteiligten Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Rund 150 Liter Diesel liefen aus. Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Seit 09.40 Uhr ist der mittlere Fahrstreifen wieder frei. Der rechte Fahrstreifen bleibt gesperrt, weil dort vom Diesel verschmutztes Erdreich ausgetauscht werden muss.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster