PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

02.11.2021 – 12:17

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 02.11.21

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Unter Alkoholeinfluss von der Fahrbahn abgekommen

Um 21:30 Uhr befuhr gestern Abend ein 30-Jähriger aus Eschwege mit seinem Pkw die Sudetenlandstraße in Eschwege. In Höhe der Zufahrt zur Firma "Saat und Ernte" kam er mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Anschließend flüchtete der Fahrer von der Unfallstelle, ließ sein Fahrzeug aber zurück. Im Zuge der Ermittlungen konnte der Fahrer an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Dabei stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand; ein entsprechender Test ergab einen Wert von ca. 1,6 Promille, worauf eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt. Am Fahrzeug entstand durch den Unfall ein Sachschaden von ca. 5000 EUR.

Wildunfall

Mit einem Reh kollidierte gestern Abend, um 22:10 Uhr, ein 35-jähriger Pkw-Fahrer aus Schwalmtal, als er auf der L 3241 zwischen Vockerode und dem "Meißner-Plateau" unterwegs war. Nach dem Aufprall lief das Tier davon; am Pkw wurde der Frontbereich samt Motorhaube beschädigt. Der Sachschaden wird mit ca. 6000 EUR angegeben.

Sachbeschädigung

In der Bremer Straße in Eschwege wurde gestern Mittag, um 12:50 Uhr, ein geparkter Pkw Kia mittels einer Metallkugel beschossen. Während die Fahrerin, eine 54-Jährige aus der Gemeinde Berkatal, noch im Fahrzeug saß, schlug die Kugel durch die hintere Scheibe der Beifahrerseite ein. Neben Sachbeschädigung (Sachschaden: ca. 400 EUR) wird daher auch wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Eschwege unter 05651/9250.

Polizei Sontra

Wildunfall

Um 20:31 Uhr befuhr ein 48-jähriger Pkw-Fahrer aus Cornberg die K 28 von Lindenau in Richtung Sontra. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das dadurch tödlich verletzt wurde. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1500 EUR.

Polizei Hessisch Lichtenau

Wildunfall

Um 20:12 Uhr befuhr gestern Abend ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Spangenberg die L 3147 in Richtung Hessisch Lichtenau. In der Gemarkung von Hessisch Lichtenau kam es zum Zusammenstoß mit einem kleineren Tier (Fuchs oder Waschbär), das gegen die rechte Frontseite des Autos lief. Am Fahrzeug entstand dadurch ein Sachschaden von ca. 1000 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
Weitere Storys aus Eschwege
Weitere Storys aus Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege