Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Eschwege

05.06.2018 – 13:04

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 05.06.18

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Verkehrsunfall

Um 13:10 Uhr befuhr gestern Mittag ein 38-jähriger aus der Gemeinde Ringgau mit einem Lkw den "Wolfsgraben" in Eschwege und beabsichtigte nach links in die Reichensächser Straße stadtauswärts abzubiegen. Da der Kranaufbau auf dem Lkw ausgefahren war, prallte dieser gegen die dortige Ampel, die dadurch beschädigt wurde. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden.

Körperverletzung

Zu einer Auseinandersetzung kam es heute Morgen, um 08:00 Uhr, in der Asylunterkunft in der Stresemannstraße in Eschwege. Offenbar gerieten ein 47-jähriger und eine 41-jährige wegen der Nutzung der Dusche in Streit, worauf der 47-jährige zunächst mit der Hand, dann mit einem Schrubberstiel zuschlug. Die 41-jährige wurde dadurch am Ohr verletzt.

Illegale Abfallbeseitigung

Durch die Stadt Eschwege wurde angezeigt, dass in der Gemarkung von Oberdünzebach (Schlierbach) eine größere Menge Abfall illegal entsorgt wurde. Dabei handelt es sich um eine Waschmaschinentrommel, eine Matratze, Bauschutt sowie Hausmüll. Dieses wurde am Rande eines unbefestigten Weges linksseitig hinter einem dortigen Parkplatz abgeladen. Hinweise auf den Verschmutzer nimmt die Polizei unter 05651/9250 entgegen.

Polizei Sontra

Wildunfall

Um 03:27 Uhr befuhr vergangene Nacht ein 38-jähriger Pkw-Fahrer aus Sontra die L 3249 von Diemerode in Richtung Eltmannsee. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Wildschwein, das anschließend davon lief. Am Pkw entstand Sachschaden.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfälle

Um 05:33 Uhr befuhr heute früh ein 23-jähriger Pkw-Fahrer aus Kassel die B 451 von Hundelshausen kommend in Richtung Witzenhausen. Nach seinen Angaben überquerten zwei Füchse die Bundesstraße, worauf er versuchte diesen auszuweichen. Dadurch kam er mit dem Auto von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Der Pkw überschlug sich daraufhin mehrfach, wodurch der Fahrer verletzt und in das Krankenhaus gebracht wurde. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Ein 24-jähriger aus Bad Sooden-Allendorf befuhr gestern Nachmittag, um 16:45 Uhr, mit einem Lkw die B 27 in der Gemarkung von Werleshausen. Zwischen der Burg Ludwigstein und dem Fußgängerüberweg Werleshausen kam er mit dem Lkw nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die dortige Schutzplanke. Sachschaden: ca. 1500 EUR.

Körperverletzungen

Im Bereich des Friedhofes in Witzenhausen kam es gestern Abend, um 20:18 Uhr, zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 26-jährigen aus Witzenhausen und einer 29-jährigen aus Hessisch Lichtenau, die von dem alkoholisierten (Test: ca. 2,2 Promille) Mann ins Gesicht geschlagen wurde. Die 29-jährige Geschädigte, die ebenfalls erheblich alkoholisiert war (Test: ca. 4,2 Promille) wurde aufgrund ihres Alkoholgehaltes in das Krankenhaus eingeliefert.

In der Asylunterkunft "Am Frauenmarkt" in Witzenhausen kam es gestern Mittag zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 33-jährigen und einem 21-jährigen. Unklar ist noch der genaue Hintergrund des Streites, da sich beide gegenseitig beschuldigen. Letztlich wurde der 21-jährige mehrfach mit einer Gehhilfe geschlagen, wobei dieser zuvor den 33-jährigen mit dem Messer bedroht, geschlagen und eine Gehilfe zerstört haben soll.

Polizeidirektion Werra-Meißner, Pressestelle, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege