Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-MG: Pkw überschlägt sich auf der Duvenstraße

Mönchengladbach (ots) - Der 33-jährige Fahrer eines Ford Focus kam gestern gegen 18:40 Uhr auf der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Eschwege

18.05.2018 – 09:46

Polizei Eschwege

POL-ESW: Anruf durch falsche Polizeibeamtin

Eschwege (ots)

Um 21:08 Uhr erhielt am 17.05.18 eine 78-jährige aus Waldkappel einen Anruf einer angeblichen Polizeibeamtin. Diese teilte mit, dass man drei Täter festgenommen habe, zwei Täter jedoch noch "rumlaufen" würden. Sie wäre auch beim Geldabholen beobachtet worden. Daher müsse das Geld in Sicherheit gebracht werden, zusätzlich wurde die Angerufene aufgefordert, den letzten Kontoauszug zu holen. Da das der 78-jährigen komisch vorkam, fragte sie bei ihrer Tochter nach, die dann an das Telefon ging, worauf das Gespräch sofort beendet wurde.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Eschwege
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege