Polizei Eschwege

POL-ESW: Einbruch in Arztpraxis aufgeklärt

Eschwege (ots) - Am 13.01.18 wurde ein Einbruch in eine Arztpraxis in der Mündener Straße in Witzenhausen angezeigt (PM vom 14.01.18 per mail). Eine Angestellte überraschte um 16:20 Uhr den Einbrecher, der daraufhin vom Tatort flüchtete. Eine Fahndung nach dem Täter, einem 38-jährigen aus Witzenhausen, blieb zunächst ohne Erfolg. Auch eine durchgeführte Wohnungsdurchsuchung am 17.01.18 brachte keine neuen Erkenntnisse, da diese bereits geräumt war. Hinweise führten die Polizei in Witzenhausen dann zu einem Aufenthaltsort in der Sudetenstraße in Witzenhausen, wo am 26.02.18 eine Durchsuchung bei einer dort wohnhaften 34-jährigen stattfand. In der Wohnung konnte dann unter anderem Blanko-Rezepte und Schlüssel aus der Praxis aufgefunden und sichergestellt werden. Weiterhin konnten Betäubungsmittel, entsprechende Utensilien und Bargeld (500 EUR) aufgefunden werden, welches beschlagnahmt wurde. Ein entsprechendes Verfahren wegen Besitz und Handel mit Betäubungsmittel wurde eingeleitet. Zudem wird der 38-jährige beschuldigt, im August 2017 aus einem Notarztwagen einen Notfallrucksack für Rettungssanitäter und aus dem Klinikum in Witzenhausen Medikamente und Schmerzmittel entwendet zu haben. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der 38-jährige nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen; gegen die 34-jährige wurde ebenfalls ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Polizeidirektion Werra-Meißner, Pressestelle, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: