Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 14.03.18

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 00:30 Uhr befuhr vergangene Nacht ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Wehretal die L 3243 zwischen Vierbach und Reichensachsen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das dadurch verendete. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 EUR.

Um 22:00 Uhr befuhr gestern Abend ein 35-jähriger Pkw-Fahrer aus Wanfried die B 250 in Richtung Altenburschla. Nach Angaben des Fahrers überquerte ein Wildtier die Bundesstraße, worauf er auswich und einen Leitpfosten überfuhr. Sachschaden: ca. 600 EUR.

Um 09:35 Uhr befuhr gestern Morgen ein 39-jähriger Pkw-Fahrer aus Südeichsfeld die Thüringer Straße in Eschwege. Im Kreuzungsbereich zur Jestädter Straße bemerkte der Fahrer zu spät, dass ein 78-jähriger aus der Gemeinde Meinhard seinen Pkw abbremste und fuhr dementsprechend auf. Sachschaden: ca. 5000 EUR.

Ein weiterer Auffahrunfall ereignete sich gestern Mittag im Bereich des Kreisels am Stadtbahnhof in Eschwege. Um 13:15 Uhr befuhr eine 60-jährge Pkw-Fahrerin aus Schimberg den Zubringer von der Bahnhofstraße in Richtung Niederhoner Straße, der am Kreisel vorbei führt. Aufgrund eines Fußgängers bremste sie am Fußgängerüberweg ihr Auto ab, was die nachfolgende 20-jährige Pkw-Fahrerin aus Eschwege zu spät bemerkte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Durch den "Verein zum Erhalt von Signaltechnik - Museumsbahn Wehretal" wird gestern angezeigt, dass unbekannte Täter auf der alten Eisenbahnstrecke zwischen Waldkappel und Bischhausen mehrere historische Gegenstände entwendeten. Die Tatzeit liegt zwischen dem 06.03.18, 17:00 Uhr und dem 12.03.18, 17:00 Uhr. Die Täter haben mittels einer Motorsäge und anderen diversen Werkzeugen einen nostalgischen, hölzernen Fernleitungsmasten durchsägt und damit auch zerstört. Von dem Metallträger des Mastens wurden dann 10 nostalgische Keramikisolatoren demontiert und entwendet. Ein weiterer Mast wurde ebenfalls durchsägt, dort wurde der gesamte Metallträger mitsamt der Isolatoren entwendet. Weiterhin wurden zwei altertümliche Fernsprechkästen abmontiert und gestohlen. Der gesamte Schaden wird mit ca. 2500 EUR angegeben: Hinweise nimmt die Polizei in Eschwege unter 05651/9250 entgegen.

Polizei Sontra

Verkehrsunfall

Eine Unfallflucht wird aus der Bahnhofstraße in Sontra gemeldet. Dort wurde gestern Vormittag, zwischen 11:30 Uhr und 12:00 Uhr, der Außenspiegel eines geparkten ein VW Golfs abgefahren (Schaden: 500 EUR). Der flüchtige Verursacher fuhr offensichtlich die Bahnhofstraße in Richtung Fuldaer Straße, wobei es nicht auszuschließend ist, dass es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen Klein-Lkw (Transporter) handeln könnte. Hinweise: 05653/97660.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfall

Um 08:00 Uhr befuhr gestern Morgen ein 55-jähriger Lkw-Fahrer aus der Ukraine die Straße "Auf der Insel" in Großalmerode. In Höhe einer Speditionseinfahrt wendete der Fahrer den Lkw. Dabei fuhr er gegen einen gegenüberliegenden Jägerzaun, wodurch ein Schaden von 1000 EUR entstand. Der Fahrer entfernte sich im Anschluss, konnte aber dank Zeugenaussage ermittelt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft musste der Fahrer eine Sicherheitsleistung erbringen.

Polizeidirektion Werra-Meißner, Pressestelle, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: